Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159871

Single-Charts: Facebook-Fans nicht erfolgreich genug

(lifePR) (Baden-Baden, ) Der Kampf war hart und lang - doch am Ende hat es nicht gereicht: Die Anti-"DSDS"-Kampagnen auf Facebook, StudiVZ und Co. mussten sich Mehrzad Marashi, dem Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" geschlagen geben. Sie schafften es nicht, ihre Favoriten an die Spitze der media control Single-Charts zu platzieren. So landet Blümchen mit "Boomerang" an siebter Stelle, Led Zeppelin mit dem Klassiker "Stairway To Heaven" auf Platz 15.

media control Geschäftsführerin Ulrike Altig betont: "So einen spannenden Dreikampf hat es noch nie gegeben. Am Ende siegte Mehrzad Marashi dann aber doch mit deutlichem Vorsprung." Der Sänger stürmt mit "Don't Believe" direkt an die Pole Position und vertreibt Vorwochensiegerin Lena Meyer-Landrut auf Rang zwei. Die Hannoveranerin war mit "Satellite" zuvor fünf Wochen das Maß der Dinge.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

26. Februar 14 Uhr in der Galerie, Birkenried: Pete Gavin, Blues-Veteran aus London

, Musik, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Vor rund 50 Jahren hat Pete Gavin seinen Job als Physiker geschmissen, um sich ganz der Musik zu widmen. Ein harter Schnitt, harte und entbehrungsreiche...

Extra SOUNDKITCHEN

, Musik, Staatstheater Darmstadt

Am Sonntag, 19. Februar präsentieren die Besidos und das SOUNDKITCHEN Orchestra den dritten Gang: Die Darmstädter Band serviert gemeinsam mit...

Der Berliner Gitarrist Guido Saremba besucht seine Heimatstadt und bringt ein kleines Meisterwerk mit

, Musik, GALERIE KRISTINE HAMANN

Um sein Debütalbum „Primal Canvas“ erstmals öffentlich vorzustellen, hat Guido Saremba seinen Heimatort Wismar gewählt. Einigen mag der Gitarrist...

Disclaimer