Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 534786

Tag der Rückengesundheit am 15. März: Weniger Schmerzen mit Rückenorthesen und Einlagen

Bayreuth, (lifePR) - Ein fitter, starker Rücken bietet viel Freiheit und Lebensqualität. Deshalb heißt es aktiv werden, wenn der Rücken dauerhaft schmerzt. Dann können auch Rückenorthesen und orthopädische Schuheinlagen effektive Therapiebausteine sein.

Rückenorthesen entlasten und lindern Schmerzen

Der Tag der Rückengesundheit sensibilisiert für die Volkskrankheit. Sie kann viele Ursachen haben. Häufig sind es verschleißbedingte Erkrankungen wie die Facettengelenksarthrose. Dabei erhöht sich der Druck auf die Facettengelenke - die hinteren Verbindungen der Wirbelkörper - durch den Verschleiß der dazwischenliegenden Bandscheiben. Die Knorpelschicht der Facettengelenke nutzt sich ab, die Knochen reiben aufeinander.

Das führt oft zu chronischen, tiefsitzenden Rückenschmerzen. Dann können spezielle Rückenorthesen helfen (beispielsweise Lumbamed facet von medi). Sie entlasten die Facettengelenke, verbessern die Haltung und reduzieren Schmerzen. Rückenorthesen kommen auch zum Einsatz, wenn die Beschwerden Alltagsaktivitäten erschweren. Sie unterstützen den unteren Lendenwirbelbereich, entlasten Bänder und Gelenke. Durch die Wärme und den Massageeffekt werden Muskelverspannungen abgebaut und Schmerzen gelindert.

Einlagentherapie für den Rücken

Die Fehlstellung der Füße kann eine weitere Ursache für Rückenschmerzen sein. Moderne orthopädische Einlagen (wie igli Carbon-Einlagen von medi) dienen der gezielten Korrektur.

Eine Carbon-Spange sowie Stimulationselemente an der Unterseite der Einlage geben Halt, korrigieren die Fußstellung und aktivieren die Muskulatur. Sie helfen dem Körper, wieder eine gesunde Haltung einzunehmen.

Rückenorthesen und orthopädische Einlagen können bei Notwendigkeit vom Arzt verordnet werden. Im medizinischen Fachhandel werden sie angepasst. Kostenlose Broschüren zu den Rückenorthesen und orthopädischen Einlagen mit Übungen können bei medi, Telefon 0921 912-750, verbraucherservice@medi.de, angefordert werden. Händlerfinder: www.ifeelbetter.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Grippewelle: Was sollten Herzpatienten jetzt wissen?

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Während derzeit die Grippewelle grassiert, rät die Deutsche Herzstiftung zum Schutz vor Ansteckungen vor allem zur Grippeimpfung und zu regelmäßigem...

Trinkwasserüberwachung und Infektionsschutz

, Gesundheit & Medizin, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Womit befassen sich eigentlich Hygieneinspektoren? Hygieneinspektoren sind ausschließlich an Gesundheitsämtern tätig. Zu ihren Aufgaben gehören...

Wadenwickel 4.0 - Natürliches Hausmittel mit maximalem Komfort

, Gesundheit & Medizin, pervormance international GmbH

Eine der seit Jahren wohl schwerwiegendsten Grippewellen hat Europa derzeit fest im Griff. Risikogruppen für die Influenza sind Senioren, Schwangere,...

Disclaimer