Spitzenideen und Spitzenplatzierungen für MCI Teams beim CAST Award 2014

MCI-Absolventen erzielten mit innovativen Ideen 3., 4. und 6. Platz. Sonderpreis für bestes Video

(lifePR) ( Innsbruck, )
Auch gegen Ende des Jahres 2014 wurden Tiroler Studierende und Absolventen/-innen wieder aufgefordert, ihre außergewöhnlichen Geschäftsideen beim CAST Award 2014 einzureichen. Die besten 10 Einreichungen schafften es ins Finale, darunter 3 MCI-Teams. Neu war in diesem Jahr außerdem, dass die Teilnehmer ein Video zu ihrer Idee drehen sollten. Auch hier zeigte sich ein MCI-Team erfolgreich.

Der dritte Platz beim CAST Award 2014 ging an Frederick Wirth, Student im Masterstudium Mechatronik - Maschinenbau am MCI, gemeinsam mit seinem Bruder Sebastian Wirth von der TU München. Die beiden arbeiten zusammen an der Entwicklung von Laserschutzkabinen aus einem innovativen Werkstoff. Dies ermöglicht Anwendern von Laserbearbeitungszentren, die Sicherheit ihrer Anlagen zu erhöhen und gleichzeitig Kosten zu sparen. Das überaus positive Feedback der Jury gibt wertvolle Impulse für die Weiterentwicklung und Vermarktung dieser Idee.

Studierende und Absolventen aus gleich mehreren Studiengängen der Unternehmerischen Hochschule® bilden das „Team2020“, das den vierten und sechsten Platz sowie einen der Sonderpreise für das beste Video erreichen konnte: Der vierte Platz wurde für das Projekt „SelfieHelfie“ verliehen. Dieser trifft den Puls der Zeit und stellt eine Innovation im Bereich von Werbeartikeln dar: Speziell für ein junges Zielpublikum sollen durch den „SelfieHelfie“ in die Tage gekommene Kugelschreiber und Feuerzeuge als Werbeartikel abgelöst werden. Den sechsten Platz erhielt das Projekt „UPski“, welches das Naturerlebnis Skitourengehen auch einem älteren sowie etwas untrainierterem Zielpublikum zugänglich machen soll.

Dem erfolgreichen interdisziplinären Team 2020, das sich selbst als „Ideenschmiede“ bezeichnet, gehören Daniel Ganzer (Strategisches Management & Tourismus), Markus Huemer (Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik), Lucas Konstantinoff (Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik), Roman Leithner (Umwelt-, Verfahrens- & Regelungstechnik; Sportwissenschaften; Wirtschaftsingenieurwesen), Benjamin Massow (Mechatronik), Thomas Senfter, (Wirtschaftsingenieurwesen) sowie Gerald Streng (Mechatronik) an.

CAST-Geschäftsführer Florian Becke ist beeindruckt von der Dichte an hervorragenden und erfolgreich verwertbaren Ideen, die beim CAST Award 2014 eingereicht wurden. „Mit dieser Fülle an qualitativ herausragenden Ideen mit großem Potenzial braucht man sich um die weitere Entwicklung des Standorts keine Sorgen zu machen“, so sein Resümee.

Das MCI gratuliert den erfolgreichen MCI-Teams sowie darüber hinaus allen erfolgreichen Forschern/-innen des CAST Award 2014, allen voran Peter Schwendinger (1. Platz, MUI) und Peter Winkkler (2. Platz, LFU), und wünscht viel Erfolg für die Zukunft!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.