Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543002

DHV-Schau 2015: Lady Gaga siegt souverän

(lifePR) (Verden, ) Nach zwei Jahren stand die EWE-Arena in Oldenburg wieder ganz im Zeichen der Holstein Rinder. Am heutigen Tag konkurrierten die 200 aussichtsreichsten rot- und schwarzbunten Kandidaten aus dem gesamten Bundesgebiet um in sieben Kategorien den deutschen Meister zu ermitteln. Den krönenden Abschluss bildete vor den Augen von rund 5.000 schaubegeisterten Zuschauern aus dem In- und Ausland die Wahl des Grand Champions.

Bei den rotbunten Färsen siegte die rotbunte Destry-Tochter KOE Lotta der Köster KG aus Steinfurt vor der Ladd P-Tochter Lila der Familie Derboven aus Warpe. In der Kategorie der jungen Kühe folgte ihr die Picolo-Tochter Chicca in Besitz von Gerd Gerdes aus Bad Zwischenahn und Jamira (V. Laron P) der Bürger-Grebe GbR, Korbach. Bei den alten Kühen kam Preisrichter Klaus-Dieter Augustin aus Neuendorf aus dem Schwärmen nicht heraus und entschied sich letztendlich für GHH Marie von Talent2 und in Besitz der Kastens Holsteins GbR, Stuhr, vor RH Maxima (V. Talent2) von Henrik Wille aus Herbergen/Essen.

Zeitgleich hatte Manfred Uhrig aus Sulzbach seinen Traumjob zu erledigen und wählte aus dem Kontingent der 150 schwarzbunten Kühe die Sieger und Platzierten aus.

Den Anfang auf dem Siegertreppchen machte die Färse BcH Amy von Lavanguard in Besitz der RZB am Werder in Coswig vor der Yorick-Tochter SLH Naked von Familie Schulte-Lohmöller aus Rhede. Als erster Höhepunkt des Tages holte sich BcH Amy anschließend den Titel des Junior Champions.

In der Kategorie der jungen Kühe siegte souverän die Gabino-Tochter Heidy von Günter Köhne aus dem ostfriesischen Friedeburg und verwies damit FG Madame von Destry (Besitzer: Henrik Wille, Herbergen/Essen) auf den Platz des Reservesiegers. Eine fast nie da gewesene Qualität bescheinigte Preisrichter Uhrig den Kühen mit drei und vier Abkalbungen. Die Spitze wurde gebildet von der Siegerkuh Franka (V. Knowledge, Besitzer: Peter Wreesmann-Grever GbR, Lastrup) vor der Reservesiegerin ZR Imke (V. Goldwin, Besitzer: Thomas Rohdemann, Großheide).

In der mit Spannung erwarteten Klasse der alten Kühe sicherte sich souverän die Modest-Tochter Lady Gaga für ihre Besitzer Henrik Wille und Friedrich Köster aus Herbergen/Essen den Sieg. Ihr folgte BOP Jamaica von Shottle und in Besitz der Volke/Hauck GbR aus Bad Arolsen.

Der Höhepunkt einer jeden Schau ist die Wahl des Grand Champions und auch heute wurde dieser Moment mit Spannung erwartet. Unter Nebelschwaden und mit Musikklängen wurden alle Sieger der einzelnen Klassen zu einem Showdown in den Ring begleitet. Nach nervenaufreibenden Minuten stand der Grand Champion fest. Mit den Klängen von Pokerface feierte Henrik Wille mit seinem Team seine Ausnahmekuh Lady Gaga, den Grand Champion 2015.

Beschicker, Besucher und Veranstalter konnten nach dieser rundum gelungenen Veranstaltung mit sehr zufriedenen Gesichtern ihren Heimweg antreten.

Dank gebührt den Hauptsponsoren der Veranstaltung: Allflex GmbH, H.-W. Schaumann GmbH, GGI German Genetics International GmbH sowie die LVM AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bürgerallianz Bayern: Spitzengespräch mit Innenminister Joachim Herrmann, MdL

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Die Vertreter der Bürgerallianz Bayern trafen in einem Spitzengespräch den Bayerischen Staatsminister, Joachim Herrmann, MdL, im Bayerischen...

Cacao agroforestry systems increase farmers' income

, Energie & Umwelt, FiBL - Forschungsinstitut für biologischen Landbau

A long-term study in Bolivia comparing different cacao production systems shows that in addition to enhancing biodiversity and farmers’ food...

Fachlich korrekte Solaranlagenplanung in nur 3 Minuten

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Bei der Auslegung einer optimal funktionierenden Solaranlage ist viel Wissen und Erfahrung mit den Produkten erforderlich. Oft müssen die Produktdaten...

Disclaimer