Montag, 24. Juli 2017


  • Pressemitteilung BoxID 274133

Zum dritten Mal Gold

Auch der DDC zeichnet Messestand von Alape und Martin et Karczinski aus

München, (lifePR) - Die Auszeichnung des Deutschen Designer Clubs ist die dritte Gold-Prämierung des Messeauftritts von Alape, den Martin et Karczinski konzipiert hat. Heute abend hat auch die Jury des DDC-Awards dem außergewöhnlichen Markenauftritt die Höchstauszeichnung in der Kategorie »Raum / Architektur« verliehen.

Erst Anfang Oktober wurde der multimediale Stand auf der red dot Gala in Berlin mit dem renommierten red dot: best of the best prämiert. Nur wenig später erhielt der Markenauftritt auch die Gold-Auszeichnung des ADAM Award. Heute Abend vergoldete auch der DDC den multimedialen Messeauftritt. Und schon heute steht fest, dass das Konzept für den einzigartigen Messestand auch die Juroren des anerkannten iF Awards überzeugte. Ob die Auszeichnung bronze, silber oder gold sein wird, wird sich auf der Preisverleihung des iF Awards am 12. Februar 2012 in der BMW Welt in München zeigen.

Informationen zum Messestand
Der multimediale Messeauftritt, der seine Premiere auf der ISH 2011 feierte, überbringt mit einem gigantischen »Markentor« dem internationalen Publikum seine Botschaft: Die Produkte zeigen sich weiterhin in einem geometrisch klaren Design, vereinen aber noch stärker emotionale mit puristischen Elementen. Mit unterschiedlicher Gewichtung verbinden die Waschplatzlösungen Sinnlichkeit und Logik zu einer besonderen Produktästhetik, die als »emotionaler Purismus« die vermeintlichen Gegensätze harmonisch miteinander vereint.

Im »Alape Markentor« schwingt als Metapher für die Verbindung von Emotion und Purismus zwischen zwei großflächigen Monitorwänden ein Pendel, Bewegtbilder und Sound sind an die Pendelbewegung gekoppelt. In zunehmenden Komplexitätsstufen, angefangen bei einem Punkt, über Striche und Flächen bis hin zum Raum, erzählen die Bilder die Entstehung der Alape- Produkte in der vierten Dimension des »emotionalen Purismus«. Bildwelten von puristischen Waschplätzen wechseln sich ab mit sinnlichen Kompositionen. Untermalt von einer spektakulären Geräuschkulisse heben visuelle Impressionen und ein überdimensionales Pendel den dreidimensionalen Auftritt auf eine höhere Ebene und bringen die Markenaussage »emotionaler Purismus« in der vierten Dimension des multimedialen Messekonzepts zum Ausdruck.

Alape ist Premiummarke für innovatives Baddesign - und auf originelle Weise erklärt auch die kunstvolle Installation die neue Markenidentität. »Im Spannungsfeld zwischen Emotion und Purismus entsteht ein einzigartiges Markengefühl. Es spiegelt sich wider in den Alape-Produkten und wird so zur ganzheitlichen Markenaussage von Alape«, erläutert Peter Martin, Geschäftsführer von Martin et Karczinski, die Idee hinter dem Messestand.

Der Messeauftritt umfasste sowohl einen Stand auf der ISH als auch eine Präsentation im angrenzenden Kongressbereich »architectureworld«. Basierend auf der von Martin et Karczinski entwickelten Kommunikationsidee hat die Innenarchitektin Andrea Jürgens das gestalterische Gesamtkonzept entworfen.

Messestand
Auftraggeber: Alape GmbH
Konzept und Idee: Martin et Karczinski GmbH
Architekturkonzept und Gestaltung: JI Innenarchitektur
Umsetzung: Unicblue

Multimediale Messebespielung
Auftraggeber: Alape GmbH
Agentur: Martin et Karczinski GmbH
Film Production: Martin et Karczinski GmbH
- Creative Director: Peter Martin
- Art Director: Birte Helms
- Motion Designer: Chris Begusch, Björn Matthes
Sound Design: Novo Sonic GmbH

Martin et Karczinski GmbH

Martin et Karczinski verbindet Kommunikationsstrategien mit hoher Designqualität. Die Agentur begreift Corporate Identity als Steuerungsinstrument für das gesamte Unternehmen und trägt so seit dem Jahr 2000 in den Bereichen Corporate Identity, Corporate Design und Corporate Branding messbar zum Erfolg ihrer Kunden bei. Neben der Beratung in markenstrategischen Prozessen zu Themen wie Positionierung und Differenzierung unterstützt Martin et Karczinski Unternehmen bei der Entwicklung gesamtstrategischer Maßnahmen wie Visionsfindung, Leitbildentwicklung und Zielkulturdefinition. Die Agentur rangiert aktuell auf Platz 6 unter den deutschen CI/CD-Agenturen und wurde im Page-Ranking CI/CD-Agenturen 2007 als »Aufsteiger des Jahres« gelistet. Zu den Kunden der Agentur zählen unter anderem Alape, AUDI AG, Daikin/Europe, Emirates, Engel & Völkers, Europäisches Patentamt, Inoutic/ Deceuninck, Siemens Gigaset, Occhio und Parador.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Somalia: ADRA Schweiz und Glückskette leisten Nothilfe

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

„Somalia erlebt zurzeit die schlimmste Dürre seit 42 Jahren“, schreibt die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Schweiz in...

Umbau der Jugendhilfe schreitet voran

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Seit 2014 läuft der Umbau in der Jugendhilfe hin zu mehr Sozialraumorientieru­ng und zu intensiverer Zusammenarbeit von Jugendamt und freien...

Experte im Hope Channel zur Rolle der Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 25. Juli strahlt der adventistische Fernsehsender Hope Channel ein Interview mit Heiner Bielefeldt zur Rolle der Religionsfreiheit aus. Bielefeldt...

Disclaimer