Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131927

Gewinner des GebäudeEffizienz Award 2009 stehen fest

GebäudeEffizienz Award 2009 für intelligenten Klimaschutz / Vier Appetitzügler für energiehungrige Immobilien ausgezeichnet / Kieback&Peter, Sauter, Siemens und Elka Elektronik

Frankfurt/Aachen/Dortmund, (lifePR) - Vier Preisträger wurden auf der Kongressmesse GebäudeEffizienz Dialog Frankfurt mit GebäudeEffizienz Award 2009 ausgezeichnet. Alle Aussteller in Frankfurt tragen zum Energiesparen in Gebäuden bei.

Doch bei den Preisträgern erkannte die hochkarätige Jury maßgebliche Leistungen. Der Preis für das beste Automationsprodukt ging an Kieback&Peter. Das beste Automationssystem wurde Sauter zugesprochen. Siemens erhielt den Preis für den besten Service. Der Design-Preis ging an ELKA-Elektronik. Die Preisverleihung übernahm Prof. Dr. Rainer Hirschberg, Sprecher einer zehnköpfigen Jury.

Energiehungrige Immobilien ade! Als bestes Automationsprodukt wurde ein Stellgerät von Kieback&Peter ausgezeichnet. Es integriert den Kleinststellantrieb MD15 und das Zonenventil RZ/RWZ - ein Beispiel für wahre Größe in kleiner Bauart. Neben Höchstleistungsprodukten tragen Automationssysteme zur energetisch nachhaltigen Gebäudeausstattung bei. Mit dem Preis für das beste Automationssystem wurde SAUTER EY-modulo 5 ausgezeichnet.

Dass auch die funktionale Gestaltung nachhaltige Lösungen fördert, zeigte der Award für das Anzeige- und Bedientableau MT701 colour touch LON von ELKA-Elektronik. Es erhielt das Prädikat bestes Produktdesign. Aber nicht nur auf Produkte hat die Jury den GebäudeEffizienz Award begrenzt. Es sind besonders die neuen Dienstleistungen, die den Energieverbrauch von Gebäuden zügeln. Als besten Service wählte die Jury die "Gebäude Performance Optimierung (GPO)" von Siemens. Er beantworte den wachsenden Bedarf an Lösungen für komplexe Strukturen.

Die jährlich stattfindende Kongressmesse GebäudeEffizienz ist eine Plattform für Planen, Bauen und Betreiben von nachhaltig energieeffizienten Immobilien. Hier sind maßgeschneiderte Lösungen gefragt. Nicht nur energetische Anforderungen an Architektur, Bau und Pressemeldung 12. November 2009 1/2 Gebäudetechnik sind zu berücksichtigen, auch die Nutzung intelligenter Automationsprodukte und -systeme zählt. Verbunden mit moderne Services und modernem Design wird das Energiesparen attraktiver denn je. In diesen Bereichen zügeln die Preisträger den Appetit energiehungriger Gebäude.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Märchenhafte Winterbäume

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

So schön und frisch das satte Grün der Nadelbäume im Sommer glänzt, eine stimmungsvolle Atmosphäre verströmen Tannen, Eiben und Fichten erst...

Volle Auftragsbücher, gestiegene Umsätze

, Bauen & Wohnen, Handwerkskammer Potsdam

Das westbrandenburgische Handwerk eilt weiter von Hoch zu Hoch und lässt vielen Betrieben kaum Zeit zum Durchatmen. Die aktuelle Herbstumfrage...

Ein sauberes Bad ohne viel Zeit- und Energieaufwand

, Bauen & Wohnen, Skybad GmbH

Wer schiebt das regelmäßige Putzen seines Bades nicht so lang wie möglich auf? Mindestens ein Mal in der Woche benötigt das Bad eine Komplettreinigung....

Disclaimer