Küchen-Party und Zug-Gespräche: Armenien und Georgien in der Marco Polo Mini-Gruppe erleben

(lifePR) ( München, )
„Bari achorshak! Guten Appetit!“ Amalya weiß schon, dass die gefüllten Weinblätter und Walnuss-Süßigkeiten allen gleich so richtig lecker schmecken werden. Immerhin ist sie ein Profi in Sachen Hausmannskost und hat die Marco Polo Mini-Gruppe gerade in die Geheimnisse der armenischen Küche eingeweiht. In ihrem Häuschen in Dilijan heißt es für die Gäste der neuen Rundreise „Armenien - Georgien“: Weinblätter auslegen, falten, Nüsse in Obstsirup tauchen. Das Nationalgericht Tolma und die Süßspeise Sudschuch bereiten die Gäste alle gemeinsam zu, denn beim Entdecker-Highlight „Marco Polo Live“ können sie mitmachen und anpacken.

Nicht nur Kochen in einer Privatküche geht in kleiner Runde von maximal zwölf Teilnehmern noch besser, die Marco Polo Gäste testen sich etwa auch im verwinkelten Weinkeller eines georgischen Bauernhofes durch Saperavi, Rkatsiteli und Mtsvane. Die typisch georgischen Rebsorten reifen hier in Kvevris, Tonamphoren unter der Erde, heran. Ins Gespräch mit Einheimischen kommen die Entdecker auch auf den über 180 gemeinsamen Schienenkilometern, die das armenische Dilijan mit dem georgischen Tiflis verbinden. Über die Grenze und durch die Hügel des Kleinen Kaukasus geht es nämlich mit dem Zug.

Tief blicken die Entdecker dann beim Wandern im Großen Kaukasus. Vielleicht geben die Wolken sogar den Blick auf den Berg Kasbek mit seinen 5.047 Metern Höhe frei. Weitere Highlights: die Trendstadt Tiflis, der spektakuläre Blick auf den heiligen Berg Ararat und immer wieder Klosteranlagen an schier magischen Orten. Das armenische Höhlenkloster Geghard etwa wurde in einer Schlucht in den Stein gehauen und das Sewankloster liegt auf einer schmalen Landzunge direkt am Rand des gleichnamigen, türkisblauen Sees im Kleinen Kaukasus.

Die Details zur Reise

Die neue 11-tägige Reise „Armenien - Georgien“ in der Marco Polo Mini-Gruppe ist ab 1.739 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Startpunkt der Reise ist das armenische Eriwan. Davon geht es weiter nach Dilijan und schließlich nach Georgien mit Aufenthalten in Stepantsminda, Telavi und Tiflis. Automatisch - wie bei allen Reisen von Marco Polo - im Reisepreis enthalten ist die CO2-Kompensation aller Bus-, Bahn- und Schiffsfahrten vor Ort. Damit sind die Gäste klimaneutral in den Reiseländern unterwegs. Außerdem inbegriffen sind die Flüge, Transfers, Hotels, die Bahnfahrt von Armenien nach Georgien, eine Weinprobe und eine Bootsfahrt auf dem Sewansee. Alle Informationen zur Reise im Internet: www.marco-polo-reisen.com/4848.

Detaillierte Informationen zu den neuen Reisen und anderen Angeboten von Marco Polo gibt es in Reisebüros oder im Service-Center des Veranstalters unter der kostenfreien Telefonnummer 00800 - 4402 4402 (aus D, A und CH).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.