Montag, 25. September 2017


Auftakt der Tarifverhandlungen mit BG Kliniken

Berlin, (lifePR) - Der Marburger Bund und der Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung für die Berufsgenossenschaftlichen Kliniken (BG Kliniken) treffen am morgigen Donnerstag, 6. Juli 2017, zur Auftaktrunde der diesjährigen Tarifverhandlungen zusammen. Die Ärztegewerkschaft fordert eine Erhöhung der Ärztegehälter um 5,9 Prozent sowie eine Anhebung des Nachtzuschlages für Vollarbeit und Bereitschaftsdienst in der Zeit zwischen 00.00 und 04.00 Uhr auf insgesamt 40 Prozent.

Die Ärztinnen und Ärzte in den BG Kliniken tragen mit ihren Leistungen entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmensverbundes bei, der sich in den vergangenen zwei Jahren neu als Konzern ausgerichtet hat. Der Tarifvertrag TV-Ärzte KUV gilt für rund 2.000 Ärztinnen und Ärzte an insgesamt zehn Unfallkliniken und zwei Unfallbehandlungsstellen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Der Geltungsbereich des Tarifvertrages erstreckt sich nicht auf das Unfallkrankenhaus Berlin, das mit dem MB einen hauseigenen Tarifvertrag ausgehandelt hat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BPI zur Bundestagswahl

, Gesundheit & Medizin, Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V.

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) erklärt anlässlich der gestrigen Bundestagswahl: „Auch wenn nach dem Wahlergebnis schwierige...

Multiple Sklerose und Krankheitsverarbeitung

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Mittwoch, den 11. Oktober, lädt AMSEL e.V. ab 18.30 Uhr zum Fachvortrag „Das Leben ist nicht fair – na und?“ ins DRK Vereinsheim, Lortzingstraße...

Rehabilitation schenkt Lebensjahre

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Herzstiftung e.V.

Rund 75.000 Menschen mit einer Herzkrankheit gehen nach der Akutbehandlung in eine Rehabilitation. Sie machen gut sieben Prozent aller medizinischen...

Disclaimer