Myanmar: Ausschreitungen in Rakhine

Malteser bereiten Hilfen für Vertriebene vor / Nothilfe-Erkundungsteam entsendet

(lifePR) ( Köln, )
Angesichts der andauernden ethnischen Konflikte in Myanmar, die laut Welternährungsprogramm bereits 90.000 Menschen zur Flucht gezwungen haben, wird Malteser International 2.000 vertriebene Familien mit Haushalts- und Hygieneartikeln unterstützen und ihre medizinische Versorgung sicherstellen. Betroffen sind die Menschen in der Region Rakhine State, im Westen des Landes. Um sich ein genaueres Bild von der Situation der Binnenflüchtlinge zu machen, wird ein Nothilfe-Erkundungsteam heute, 21. Juni, in die Region aufbrechen.

Die Malteser verteilen sowohl Hygiene-Sets als auch Non-Food-Artikel wie beispielsweise Pfannen, Kochutensilien, Kleidung, Decken und Moskitonetze an die Familien, die in die Flüchtlingscamps in der Region geflohen sind. In Vorbereitung sind zudem der Einsatz mobiler medizinischer Teams sowie psychosoziale Unterstützung für die Vertriebenen.

„Oberste Priorität hat für uns die ethnische und politische Neutralität unserer Hilfsmaßnahmen“, sagt Roland Hansen, Leiter Asien bei Malteser International. „Wir werden allen Seiten die gleiche Hilfe zukommen lassen.“ Alle Hilfsmaßnahmen erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, um die Unparteilichkeit zu gewährleisten.

Malteser International ist seit dem Jahr 2001 in Myanmar und seit 2003 in Rakhine aktiv und hilft mit mehr als 200 lokalen Mitarbeitern im Krisengebiet. Das deutsche Auswärtige Amt unterstützt die Hilfen finanziell. Laut aktueller Meldungen sind bereits mehr als 80 Menschen bei den jüngsten Auseinandersetzungen zwischen buddhistischen und muslimischen Bevölkerungsgruppen in Rakhine ums Leben gekommen.

Die Malteser rufen zu Spenden für die Vertriebenen in Myanmar auf:
Malteser Hilfsdienst e. V.
Konto 120 120 001 2
Bankleitzahl 370 601 20, Pax-Bank
Stichwort: „Myanmar“
Oder online: www.malteser-spenden.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.