Malteser verstärken ihr Team/Konzentration der Hilfe auf Samar und Bohol

Taifun "Haiyan"/Philippinen

(lifePR) ( Köln/Manila, )
Die Malteser verstärken ihr internationales Team auf den Philippinen durch weitere Fachkräfte wie Logistiker und Administratoren, um die Hilfe für die notleidende Bevölkerung noch besser koordinieren zu können. Kommende Woche wird zudem mit Dr. Marie Benner eine weitere Nothilfe-Expertin ausreisen.

Die Hilfe der Malteser konzentriert sich zunächst auf die Inseln Samar und Bohol. Samar ist von Norden her zu erreichen, allerdings gibt es Wartezeiten für die Fähre von bis zu 36 Stunden. Benner wird das Erkundungsteam verstärken: "Vom Tsunami in Südostasien weiß ich, was mich erwartet. Häuser wurden weggerissen, Menschen, Bäume, Autos, Müll wurden weggespült und es sammelt sich jede Menge Unrat an. Viele der Überlebenden haben sich an den herumschwimmenden Gegenständen verletzt, Wunden infizieren sich, weil es kein sauberes Wasser gibt." Die Expertin kann auch den ungefähren Bedarf nach einer solchen Situation abschätzen:

"Nach den Informationen der Vereinten Nationen gibt es rund 700.000 Menschen, die komplett alles verloren haben. Darunter sind ungefähr 100.000 Kinder unter fünf Jahren, die Impfungen, Nahrungsmittel und Vorsorgeuntersuchungen brauchen. Man muss damit rechnen, dass rund 27.000 Schwangere in den nächsten Wochen und Monaten ihre Kinder zur Welt bringen, etwa gleichviele stillende Mütter sind zu erwarten.

Die Malteser kaufen derzeit vor Ort unter anderem Reis, Bohnen, Nudeln und Wasser sowie, Küchengeschirr, Eimer, Decken, Schlafsäcke und Hygieneartikel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.