Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343640

Umweltlernen für Grundschüler: Mainova AG unterstützt Schulprojekt zur Nachhaltigkeit

Frankfurt am Main, (lifePR) - Die Mainova AG ist im Schuljahr 2012/2013 Hauptpartner der Aktion "Schuljahr der Nachhaltigkeit". Im Rahmen des vom Frankfurter Stadtschulamt organisierten Projekts werden an vier Frankfurter Grundschulen Themen wie der Klimawandel, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen oder der effiziente Umgang mit Energie und anderen Ressourcen in den Unterricht der vierten Klasse integriert. Dabei ist das Ziel, den Schülern nachhaltige und zukunftsorientierte Handlungsweisen zu vermitteln.

"Der Umbau der Energieversorgung zu regenerativen und hocheffizienten Erzeugungsanlagen ist in vollem Gange. Wir müssen aber auch lernen, Energie zu sparen. Der nachhaltige Umgang mit den knappen Ressourcen wird für die kommende Generation eine zunehmende Rolle spielen. Dies versucht die Schule der Nachhaltigkeit zu vermitteln", sagt Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorsitzender des Vorstands der Mainova AG. Er betont: "Als regionaler Energieversorger setzen wir uns dafür ein, dass dieses wichtige Thema noch stärker ins Bewusstsein der Menschen rückt - je früher man damit anfängt, desto besser."

Frankfurts Bildungsdezernentin Sarah Sorge fügt hinzu: "Die Schule der Nachhaltigkeit setzt das abstrakte Thema Energie im Unterricht anschaulich um und sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler im Umgang damit. Mit der Mainova AG haben wir einen Partner gefunden, der durch sein verantwortungsbewusstes Eintreten für eine nachhaltige Energieversorgung mit gutem Beispiel vorangeht."

Die Schule der Nachhaltigkeit behandelt beispielsweise die Frage, wie der Strom zu den Schülern nach Hause komm, wie Strom aus Wind, Wasser, Sonne oder Biomasse erzeugt wird oder wie ein Haus ohne Heizung funktioniert. Je nach Schule werden die Themen in Doppelstunden, einer Kombination von Doppelstunden mit Exkursionstagen oder einer Projektwoche vermittelt. Die Mainova unterstützt das Schuljahr der Nachhaltigkeit finanziell, ist in der Steuerungsgruppe vertreten und berät bei der Auswahl der Themen.

Nach der Pilotphase an vier Frankfurter Grundschulen (Grundschule Riedberg, Hostatoschule / Höchst, Franckeschule / Bockenheim, Merianschule / Nordend) im aktuellen Schuljahr soll das Projekt in den kommenden Jahren auf bis zu 20 Grundschulen ausgeweitet werden. Neben der Mainova AG beteiligen sich die FES, die ABG und das Stadtschulamt am Schuljahr der Nachhaltigkeit.

Die Mainova AG ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Sie unterstützt mit aktiven Beiträgen die zusätzliche Förderung der Bildung von Kindern, Jugendlichen, Studierenden und interessierten Erwachsenen. Ziel ist, ein Bewusstsein für den Wert unserer Ressourcen zu schaffen, einen umweltgerechten Umgang mit Strom, Erdgas, Wärme und Wasser zu fördern und als Verhalten für den Alltag umzusetzen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forststudenten ziehen mit Spaten ins Moor

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Fünf Forststudenten arbeiteten vier Tage lang mit Spaten und Gummistiefeln im Waldmoor Teichwiesen. Die vier Männer und eine Frau sollten in...

Ambition AG: Treibstoffreduktion eines Bio-Müllwagens – Mit BE-Fuelsaver® Typ XLP beeindruckende 8 % Diesel eingespart!

, Energie & Umwelt, Ambition AG

Routinemäßige Entleerung der Biotonnen gehören zu den umfangreichen Aufgaben der Firma Jüly im Bezirk Bruck/Leitha in Niederösterreich. Ein Bio-Müllwagen...

Tag der Direktvermarktung und des Ernährungshandwerks in Brandenburg

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23.Oktober laden der Agrarmarketingverban­d pro agro und das Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg zu der jährlichen Fachtagung Tag...

Disclaimer