Besiegelte Qualität am Lago Maggiore

Aktuell tragen mehr als 100 Hotels der beliebten Urlaubsregion das Gütesiegel "Ospitalità Italiana"

(lifePR) ( Berlin, )
Die Anzahl der ausgezeichneten Beherbergungsbetriebe an den beiden oberitalienischen Seen Lago Maggiore und Lago d'Orta ist seit mehreren Jahren beständig hoch. Insgesamt 115 Hotels der drei zu der Urlaubsdestination zählenden Provinzen Verbano-Cusio-Ossola, Novara und Varese sind derzeit Träger des international anerkannten Qualitätsgütesiegels "Ospitalità Italiana". Nach umfangreichen Kontrollen und Prüfungen innerhalb der letzten Monate zeichnet sich auch für das Jahr 2015 eine positive Bilanz ab.

Dem jeweiligen Hotelier dient die Auszeichnung mit dem italienweiten Gütesiegel vor allem zu Werbezwecken: Neben speziellen Kennzeichnungsmaterialien für seinen Betrieb erhält er einen kostenlosen Eintrag in den Handbüchern "Guida alle imprese turistiche di Qualità" und "Gambero Rosso Viaggiarbene" (Italiens Reise- und Feinschmeckerbibel) sowie eine Darstellung auf der entsprechenden Homepage www.10q.it. Für den Kunden wiederum bietet das Ospitalità-Italiana-Zeichen die Sicherheit, dass das von ihm ins Auge gefasste Hotel die vom Nationalen Institut für Tourismusforschung (ISNART) definierten Qualitätsstandards sowohl im Hinblick auf die Räumlichkeiten als auch bezüglich der angebotenen Serviceleistungen erfüllt.

Für die erstmalige Aufnahme zum Prüfverfahren müssen Hoteliers ohne bisherige Zertifizierung einen Antrag bei der jeweiligen Handelskammer stellen. Sofern diesem stattgegeben wird, folgt die unangemeldete Inspektion des Betriebs durch ausgewählte Profi-Tester. Bereits ausgezeichnete Hotels werden dagegen automatisch für die Erneuerung des Gütesiegels begutachtet - d.h. ohne vorherige Anmeldung, aber ebenfalls spontan.

Die Liste der zu kontrollierenden Dienstleistungen und räumlichen Gegebenheiten ist lang und umfangreich und variiert je nach Sternezahl: Wie sieht es mit dem Angebot an Speisen und Getränken beim Frühstück aus? Sind die Betten komfortabel und stimmt die Beleuchtung in den Zimmern? Gibt es genügend sichere Parkplätze am Haus? Und achtet der Betrieb in seinen Abläufen auf Nachhaltigkeit? Die Antworten auf diese sowie viele weitere Fragen dokumentiert der Hotel-Prüfer auf einem detaillierten Kontrollbogen und mit entsprechenden Fotos. Im Nachgang werden die Testergebnisse dann im Rahmen eines differenzierten Punktesystems ausgewertet.

Neben Hotels können sich im Übrigen auch andere touristische Betriebe wie Agriturismi, B&B, Campingplätze, Berghütten oder Reiseagenturen um eine Auszeichnung mit dem Ospitalità-Italiana-Siegel bewerben - ein Angebot, dem am Lago Maggiore viele Unterkünfte und Unternehmen nachkommen. Und das rege Interesse an der Initiative zur Qualitätsbewertung, -förderung und -sicherung zahlt sich aus: Nach wie vor gehört die traditionsreiche, seit mehr als 150 Jahren frequentierte Destination zu den ersten und bedeutendsten Urlaubszielen Italiens!

Viele weitere Informationen rund um den Lago Maggiore finden Sie wie immer auf der offiziellen Homepage des Sees unter www.derlagomaggiore.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.