Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 664701

Norstat Deutschland GmbH Kaflerstr. 8 81241 München, Deutschland https://www.norstatpanel.com
Ansprechpartner:in Herr Norman Habenicht +49 40 468666977
Logo der Firma Norstat Deutschland GmbH
Norstat Deutschland GmbH

Dieter Bohlen ist der unsympathischste Promi im deutschen TV

Diese 10 Promis sind derzeit am unbeliebtesten

(lifePR) (Hamburg, )
In manchen Haushalten läuft der Fernseher von morgens bis abends. Frühstücksfernsehen, Serien, Scripted Reality Soaps, Comedy, Rateshows bis hin zu Spielfilmen – die TV-Sender bieten den Konsumenten alles was das Herz begehrt. Manche Gesichter finden nur für kurze Zeit auf der Bildfläche statt, andere wiederum sind aus der Fernsehwelt gar nicht mehr wegzudenken. In einer repräsentativen Umfrage wollte mafo.de nun einmal herausfinden, welche Promis beim deutschen TV-Publikum am unsympathischsten rüberkommen.

Auf Platz 1 der TV-Unsympathen liegt Dieter Bohlen mit 30,7 Prozent der Stimmen. Der Pop-Titan ist besonders bei den Männern (33,3 %) und bei den jüngeren Befragten im Alter zwischen 18 und 30 Jahren (35,6 %) unbeliebt.

Platz 2 geht an Robert Geiss. Der Geschäftsmann protzt in seiner eigenen Reality-Soap „Die Geissens – eine schrecklich glamouröse Familie“ mit seinem Reichtum und wirkt vermutlich auch aufgrund dieser Tatsache auf 30,3 Prozent der Deutschen unsympathisch.

Doch Roooobert befindet sich in bester Gesellschaft, denn auf den dritten Platz wählten die Deutschen dann auch direkt seine Ehefrau, Carmen Geiss mit 27,8 Prozent der Stimmen.

Auf Platz vier der unsympathischsten Promis im deutschen Fernsehen landet Oliver Pocher mit 27,5 Prozent, gefolgt von Heidi Klum (25,7 %), Mario Barth (22,7 %), Til Schweiger (20,5 %), Daniela Katzenberger (19,9 %), Boris Becker (18,3 %) und Lena Meyer-Landrut (13 %).

Das Marktforschungsinstitut mafo.de befragte im Zeitraum vom 19.07. bis 25.07.2017 in seinem online mafoBus repräsentativ 1.032 Personen in Deutschland. Für weitere Infos zu dieser Studie schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an n.habenicht@mafo.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.