Media-Analyse: MACH 3 weiter hoch im Kurs

MACH 3 Kombi Schleswig-Holstein/Hamburg erneut Marktführer

(lifePR) ( Kiel, )
Mit einem Marktanteil von 35,8 Prozent[1] in Schleswig-Holstein bestätigt die MACH 3 Kombi Schleswig-Holstein/Hamburg ihre Führungsposition im Radio-Norden eindrucksvoll. Nach den heute veröffentlichten Ergebnissen der Media-Analyse "ma 2010 Radio I" erreicht die Vermarktungskombination aus dem Marktführer R.SH, delta radio und Radio NORA täglich 1,771 Millionen[2] Hörer. In der durchschnittlichen Stunde kommen die drei privaten Radiosender auf 391.000 Hörer[3] und liegen damit deutlich vor den werbetragenden öffentlich-rechtlichen Radioprogrammen des NDR. Bei der Media-Analyse (ma) 2010 Radio I wurde dabei erstmals die gesamte deutschsprachige Bevölkerung ab zehn Jahren berücksichtigt.*

Auch vor dem Hintergrund dieser neuen Rahmenbedingungen ist und bleibt R.SH eindrucksvoll Marktführer in Schleswig-Holstein: Mit einem Marktanteil von jetzt 26,4 Prozent belegt der Sender zum 19. Mal klar den Spitzenplatz und hält die öffentlich-rechtlichen Programme von NDR 1 Welle Nord (22,8 Prozent) und NDR 2 (16,6 Prozent) deutlich auf Abstand.[1]

Als erste Wahl im jungen Segment der Radiolandschaft des nördlichsten Bundeslandes festigt delta radio seine Position mit einem Marktanteil von 5,2 Prozent.[1] Besonders erfreulich: In Hamburg liegt delta radio mit einem Marktanteil von 4 % erneut vor dem öffentlich-rechtlichen Mitbewerber N-Joy (3,4 %).[4]

Radio NORA hat besonders Grund zum Jubeln: Mit seinem Kurs aus HITS & OLDIES nimmt der Sender deutlich an Fahrt auf und erreicht im Hörfunkmarkt in Schleswig-Holstein einen sensationellen Marktanteil von 8,1 Prozent.[5]

Geschäftsführer Dirk van Loh freut sich über das sehr gute Ergebnis: "Die MACH 3 Kombi Schleswig-Holstein/Hamburg ist auch weiterhin das attraktivste Belegungsangebot im Radio- Norden. Diese Zahlen sind eine absolut erfreuliche Bestätigung für uns und beweisen einmal mehr die hervorragende Leistungsstärke von R.SH, delta radio und Radio NORA."

[1] ma 2010 I, Hördauer in Minuten, Mo-So, Schleswig-Holstein, Grundgesamtheit "Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren"
[2] ma 2010 I, Hörer pro Tag, Grundgesamtheit "Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren"
[3] ma 2010 I (p-Werte), Hörer pro Durchschnittsstunde (in Tsd.), Mo-Sa, 6-18 Uhr (Bruttoreichweite), Grundgesamtheit "Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren"
[4] ma 2010 I, Hördauer in Minuten, Mo-Fr, Hamburg, Grundgesamtheit "Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren"
[5] ma 2010 I, Hördauer in Minuten, Mo-Fr, Schleswig-Holstein, Grundgesamtheit "Deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren"

*Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (ag.ma) erhebt zwei Mal pro Jahr das Radionutzungsverhalten einer ausgewählten Personengruppe. Auf der Basis dieser Resultate erfahren die privaten und öffentlichrechtlichen Sender, wie viele Hörer ihre Programme verfolgen. Zur Media Analyse (ma) 2010 Radio I enthält die Grundgesamtheit, d.h. die Basis für Befragung und Hochrechnung, erstmalig die gesamte deutschsprachige Bevölkerung ab zehn Jahren. Aufgrund der unterschiedlichen Grundgesamtheiten bei Erhebung und Hochrechnung lassen numerische Reichweitenveränderungen zwischen vergangener und aktueller ma- Ausweisung keine direkten Rückschlüsse auf Hörergewinne oder -verluste zu und können nicht miteinander verglichen werden. Die aktuellen Zahlen geben deshalb ausschließlich Auskunft über den Status Quo.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.