Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68715

MA HSH-Direktor Fuchs: Ein starker Medienstandort braucht eine starke Medienanstalt!

Erster Jahresempfang der MA HSH

(lifePR) (Norderstedt, ) Mit mehr als 400 Gästen aus Medien, Politik und Gesellschaft hat heute die MA HSH ihren ersten Jahresempfang veranstaltet. Unter den Gästen war auch der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Peter Harry Carstensen, der in einem Grußwort erklärte: "Hamburg und Schleswig-Holstein können schon jetzt, nach 19 Monaten MA HSH, mit Stolz auf einen gemeinsamen Medienstandort blicken, der an Stärke gewonnen hat."

Nach Auffassung des Direktors der MA HSH, Thomas Fuchs, kann die MA HSH selbst dazu noch einiges beitragen. "Ein starker Medienstandort braucht eine starke Medienanstalt!", so Fuchs. Die Medienunternehmen in Hamburg und Schleswig-Holstein hätten mehr von einem starken Partner, der sie aktiv unterstützen könne, als von einer schwachen Medienanstalt, die sich auf minimale Aufsichtsaufgaben zurückziehen müsse. Durch die steigende Bedeutung des Internets entstünden zudem neue Aufgaben für die MA HSH, vor allem auch bei der Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche. Dabei stellte Fuchs klar, dass es ihm nicht darum gehe, unsinnige zusätzliche Regulierung einzuführen. So habe er zum Beispiel kein Interesse daran, alles, was linear im Internet flimmert, mit einer Rundfunklizenz zu adeln. Durch den sehr technischen Rundfunkbegriff im 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag werde eine sinnvolle Regulierung aber nicht leichter. "Wir werden daher schnellstmöglich darüber reden müssen, welche Art von Lizenzierung und Regulierung für welche Inhalte vernünftig ist. Ohne ein kluges System abgestufter Regulierung werden wir der neuen Angebotsvielfalt nicht gerecht werden können", so Fuchs weiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer