MA 2020 Audio I zeigt hohe Relevanz von privatem Radio in Hamburg und Schleswig-Holstein

MA HSH-Medienratsvorsitzender Hay fordert Krisen-Unterstützung für private Veranstalter

(lifePR) ( Norderstedt, )
Private Hörfunkprogramme nehmen bei der Vermittlung von Informationen und der öffentlichen Meinungsbildung eine systemrelevante Rolle ein. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise warnt der Vorsitzende des Medienrats der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH), Lothar Hay, vor den wirtschaftlichen Folgen für die Veranstalter privater Hörfunkprogramme.

„Private Hörfunkprogramme erfreuen sich bei den Hörerinnen und Hörern in Hamburg und Schleswig-Holstein großer Beliebtheit. Dies bestätigen auch die Zahlen der jüngst veröffentlichten Media Analyse 2020 Audio I. Die aufgrund der Corona-Krise wegbrechenden Werbeeinnahmen stellen vor allem kleinere Veranstalter jedoch vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Darum appelliere ich an die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein, Möglichkeiten zur Unterstützung privater Hörfunkveranstalter auszuloten“, so Hay.   

Die Ergebnisse der Media Analyse 2020 Audio I unterstreichen die Bedeutung des privaten Hörfunks in Hamburg und Schleswig-Holstein. Im Ballungsraum Hamburg vereinen die privaten Hörfunkveranstalter 54,1 Prozent der Marktanteile auf sich, in Schleswig-Holstein sind es 53,4 Prozent. Sowohl in Hamburg als auch in Schleswig-Holstein sind Programme privater Hörfunkveranstalter Marktführer: In Hamburg Radio Hamburg mit 26,2 Prozent, in Schleswig-Holstein R.SH mit 29,6 Prozent. Aber auch Veranstalter wie Rock Antenne Hamburg oder RADIO BOB! rockt Schleswig-Holstein tragen zur Bedeutung des privaten Hörfunks bei. Weitere Ergebnisse für Hamburg und Schleswig-Holstein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.