Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 663664

Flexibel arbeitet es sich besser

Münster, (lifePR) - LVM Versicherung zählt 1.000. außerbetrieblichen Arbeitsplatz und gehört damit zu den bundesweiten Vorreitern  

Thomas Jeising ist 25 Jahre jung, studiert nebenberuflich Business Administration und kümmert sich bei der LVM Versicherung um die Abwicklung von Schäden in der Kraftfahrt-Sparte – in der Direktion in Münster und seit Neuestem auch von Zuhause. Denn Jeising ist bei der LVM der nun 1.000. Nutzer eines außerbetrieblichen Arbeitsplatzes.

Der sogenannte AbAp ist neben Homeoffice und „FührungFlex“ eines von drei flexiblen Arbeitsmodellen, das die LVM ihren Mitarbeiter anbietet, um Beruf und Privatleben besser vereinbaren zu können. Im Regelfall (die Quote liegt bei knapp 84 Prozent) teilen sich zwei Mitarbeiter einen Arbeitsplatz am Unternehmensstandort, den sie im täglichen Wechsel nutzen. So bleiben sie aktiver Bestandteil ihrer Teams und verlieren nicht den Draht zu den Kollegen. Vor über 20 Jahren als Pilotprojekt mit 34 Testpersonen ins Leben gerufen, hat sich der AbAp bei der LVM inzwischen zu einem erfolgreichen flexiblen Arbeitsmodell entwickelt, das heute von 35 Prozent des angestellten Innendienstes genutzt wird.

Vertrauenskultur schafft Erfolg

Vorstandsmitglied Werner Schmidt und Betriebsrat Ulrich Scheffer, die Mitinitiatoren des einstigen Projekts, sowie Personalleiter Guido Hilchenbach freuen sich und sind stolz, dass die LVM damit nach wie vor bundesweit zu den Vorreitern zählt. „Wir vertrauen unseren Mitarbeitern in höchstem Maß und wissen, dass sie ihre Arbeit verantwortungsvoll erledigen, egal ob von zuhause oder im Büro. Dass wir mit unserer Vertrauenskultur richtig liegen, ist erwiesen. Am AbAp sind die Mitarbeiter um zehn Prozent produktiver“, so Guido Hilchenbach.

Effizienz und Mitarbeiterorientierung gehen Hand in Hand

Der Wunsch nach flexibler Arbeit ist für die LVM nicht neu. Schon vor über 20 Jahren sprachen sich zahlreiche Kollegen für Heimarbeit aus. Mit den zur Verfügung stehenden IT-Systemen für die Datenverarbeitung und die Telefonie gibt es bei der LVM ideale Infrastrukturen, um das Arbeiten von zuhause zu ermöglichen und dem Wunsch der Mitarbeiter nachzukommen. Gleichzeitig wurden und werden durch das Prinzip des geteilten Arbeitsplatzes im Unternehmen die räumlichen Kapazitäten effizienter genutzt. Positiver Nebeneffekt: Die Umwelt wird mit weniger CO2-Ausstoß durch weniger Pendler belastet.

Flexible Arbeitsmodelle bei der LVM

Beim AbAp handelt es sich um einen fest installierten, von der LVM ausgestatteten Telearbeitsplatz im Zuhause des jeweiligen Mitarbeiters. Die Betriebsvereinbarung gibt vor, dass der Mitarbeiter grundsätzlich zu 50 Prozent im Unternehmen und zu 50 Prozent zuhause tätig ist. Diese Variante nutzen 1.000 Angestellte der LVM, die keine dauerhafte Führungsaufgabe wahrnehmen. Ein weiteres Modell für Angestellte ohne dauerhafte Führungsaufgabe ist das Homeoffice. In der Regel besteht hier die Möglichkeit einen Tag pro Woche zuhause zu arbeiten. Per WLAN können die Anwender über eine gesicherte VPN-Verbindung mit ihrem LVM-Laptop auf das Unternehmensnetzwerk zugreifen. Homeoffice nutzen aktuell 262 Personen, das sind neun Prozent des angestellten Innendienstes. Führungskräfte sollten täglich im Haus sein, können aber die Variante „FührungFlex“ nutzen. Sie erhalten das technische Equipment, um beispielsweise die Hälfte des Tages außerhalb des Campus arbeiten zu können. Derzeit wird dieses Modell von 46 Führungskräften praktiziert.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie in unserem Themendossier „Arbeitsplatzmodelle“.

LVM Versicherungen

Rund 3,4 Millionen Kunden mit über 11,2 Millionen Verträgen vertrauen der LVM Versicherung. Sie gehört mit annähernd 3,4 Milliarden Euro Beitragseinnahmen sowie Kapitalanlagen von über 18,2 Milliarden Euro zu den 20 führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland. Kundenservice vor Ort bieten die rund 2.300 LVM-Vertrauensleute mit ihren über 4.800 Mitarbeitern in den bundesweit vertretenen LVM-Versicherungsagenturen, unterstützt von 3.600 Mitarbeitern in der Unternehmenszentrale in Münster sowie im angestellten Außendienst.

Die Unternehmensgruppe hat ein vollständiges Produktangebot für Privat- und Gewerbekunden. Über die LVM-eigene Bank, die Augsburger Aktienbank AG, und die LVM-Kooperationspartner hkk, Aachener Bausparkasse und Federated Investors Inc. bietet sie weitere Versicherungs- und Finanzdienstleistungsprodukte an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

uniVersa erhält dreimal "Sehr gut" beim PKV-Test von Euro

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Wirtschafts- und Anlagemagazin Euro hat in der Oktober-Ausgabe das Tarifangebot der privaten Krankenversicherung (PKV) auf den Prüfstand...

Kundenbefragung: Bank des Jahres 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Die Zufriedenheit der Kunden mit der eigenen Bank ist insgesamt hoch. Aber auch Ärgernisse sind keine Seltenheit – über 29 Prozent der Befragten...

Disclaimer