Ryan Maifield erneut doppelt siegreich beim AMS!

(lifePR) ( Remshalden, )
Alabama Manufacturers Shootout - auch 2012 ein Treffpunkt der 1/8 Champions. Ein extrem starkes Feld für den Titelverteidiger Ryan, der sich trotzdem wieder in der Truggy- und Buggy-Klasse durchsetzte. Mit dabei - der LRP ZZ.21C Ceramic Wettbewerbsmotor.

AMS 3.0 - die dritte Auflage des Alabama Manufacturers Shootout hat nicht an Popularität eingebüsst. Auch in diesem Jahr fand sich die komplette Weltelite ein - u.a. 1/8 Weltmeister und 1/8 ROAR Nationals Champion. Man konnte wieder ein hohes Niveau erwarten.

Für Ryan Maifield genau die richtige Herausforderung. Er ging als Favorit in den AMS 3.0 und hatte sich nichts geringeres als die Titelverteidigung in Buggy und Truggy auf die Fahne geschrieben.

Und das gelang Ryan vom Start weg beinahe problemlos. Er knüpfte an das Rennen von 2011 an und setzte die ultimative Power des LRP ZZ.21C Ceramic Wettbewerbsmotor in seinem Factory Team RC8.2 Buggy und Factory Team RC8T Truggy gekonnt und gezielt ein. Mit der jeweils schnellsten Zeit in der Qualifikation sicherte er sich eindrucksvoll den TQ im Buggy- und Truggy-Wettbewerb.

Vom Start des 45-minütgen Truggy Finales weg, kontrollierte Ryan Maifield das Feld von der Spitze. Er baute seinen Vorsprung auf mehr als 15 Sekunden aus, bis zu dem Zeitpunkt als sein Motor ausstieg. Die Boxen-Crew war jedoch schnell zur Stelle und brachte ihn wieder blitzschnell ins Rennen. Auf Platz 3 liegend, im Kampf mit Adam Drake, lag er nun 15 Sekunden hinter dem Führenden.

Mit wilder Entschlossenheit setzte sich Ryan jedoch wieder an die Spitze der Verfolgergruppe und holte rasch auf den Führenden Jared Tebo auf. Zu dem Zeitpunkt waren nur noch wenige Runden zu fahren. Beide Fahrer lieferten sich ein packendes Duell - die Führung wechselte mehrmals. Mit nur wenigen Zehntelsekunden Abstand gingen Beide in die Finalrunde. Doch Ryan an der Spitze fuhr sicher und selbstbewusst die letzten Meter und besiegelte den Sieg in einem wirklich spannenden Rennen. Damit war die Titelverteidigung im Truggy-Rennen nach hartem Kampf geglückt.

Mit dem Truggy-Sieg im Rücken ging Ryan Maifiled mit seinem LRP-gepowerten RC8.2 Buggy in das Buggy Final. Schnell setzte er sich, gestützt auf die unbändige Power des LRP ZZ.21C Ceramic, an die Spitze und spulte routiniert Runde um Runde ab. Bis zu den ersten Überrundungen, die ihn die Führung kosteten. Jared Tebo nutzte die Chance und fuhr schnell einen 10-Sekunden Vorsprung heraus. Doch Ryan lies sich nicht vollständig abhängen. Er kam wieder in den erfolgreichen Flow vom Truggy-Finallauf und schloss auf Jared auf, der auch Probleme mit überrundeten Fahrern hatte.

Beide Fahrer lieferten sich zur Halbzeit des Finallaufes ein spannenden Kopf-an-Kopf Rennen. Doch schlussendlich setzte sich Ryan mit der blauen Nitro-Power durch. Sein damit entwickelter Speed war einfach zu hoch. Runde um Runde spulte Ryan ab und setzte sich immer mehr von Jared Tebo ab und konnte diesen schlussendlich selbst überrunden.

Zum Ende des Rennens hatte Ryan in den 45 Minuten 107 Runden absolviert. Jared Tebo auf Platz 2 kam auf 105 und Cody King auf 3 hatte 103 Runden auf seinem Konto. Das bedeutete Sieg No.3 in Folge beim AMS in der Buggy-Klasse für Ryan Maifield - eine unglaubliche Serie und der Beweis, dass das Gesamtpaket, inklusive Mega-BluePower, einfach wieder mal perfekt auf das AMS-Rennen im Kreis der 1/8 Weltelite abgestimmt war.

Technik-Tipp vom Sieger:

Ryan benutzt, neben vielen anderen Top-Fahrern der Nitro-Szene, auch das LRP Works Team Buggy Kupplungsset (#37501). Das erlaubt ein viel besseres Gefühl für den Motor und damit ein gezieltes, kontrolliertes Gasgeben. Keine anderes Competition Kupplungsset am Markt reicht derzeit da heran.

Ryan Maifield - herzlichen Glückwunsch zur doppelten AMS-Titelverteidigung!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.