Renn-Action & Spaß beim Nikolaus GP 2011!

(lifePR) ( Remshalden, )
Der Nikolaus GP ist wieder da! Für 81 Fahrer allemal Grund genug sich auf den Weg zu machen. Bereut hat es keiner - am wenigsten der Gesamtsieger Oliver Franke. Ronald Völker spendierte eine signierte Karo zur Versteigerung.

Nach langer Pause hat der Nikolaus GP 2011 wieder das Licht der Welt erblickt. Für viele Racer in der Vergangenheit ein fester Termin im Rennkalender. Und das soll er, nach Aussage der Teilnehmer von 2011 auch in Zukunft wieder sein. Spannende Rennen, lockere Atmosphäre und Sachpreise vom Feinsten ... eben ein Nikolaus-Treffen der besonderen Art.

Nach den Vorläufen war die Meinung im Fahrerlager ziemlich einheitlich. Der Sieger wird am Ende Thilo Tödtmann oder Oliver Franke. Beide glänzten mit Bestzeiten und setzen sich auf die Startplätze 1 und 2. Thorsten Lewandowski, in der Qualifikation ebenfalls schnell unterwegs, startete von Platz 3.

Bereits im ersten A-Finale schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts. Nach einer kleinen Rangelei nutzte die Konkurrenz die Chance. Michael Koch gewann den Lauf. Für Oliver und Thilo blieben nur Rang 3 und 5.

Im zweiten A-Finale wurde hart um die Spitzenposition gekämpft. Keiner der beiden Führenden konnte sich ernsthaft durchsetzen. Bis zum Ende blieb es spannend ... Oliver Franke setzte sich nach langem Zweikampf durch.

A-Finale 3 musste um den Sieg im Nikolaus GP 2011 entscheiden. Platz 1-5 standen noch zur Disposition, doch schnell entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Oliver und Thilo. Beide setzen sich vom Rest des Feldes ab und lieferten sich rundenlang einen heißen Kampf. Keiner konnte einen größeren Abstand herausfahren - Zehntelsekunden war die Masseinheit. Am Ende hatte Oliver Franke das glücklichere Ende für sich. Er gewann den Lauf knapp vor Thilo Tödtmann und sicherte sich den Gesamtsieg beim "neuen" Nikolaus GP 2011. Zweiter der Gesamtwertung wurde Thilo Tödtmann vor Thorsten Lewandowski.

Neben den Siegern gab es am Ende weitere zahlreiche Beschenkte. Der Tombola-Topf war mit vielen Sachpreisen bestückt. Mit Motoren, Reglern, Ladern, Karosserien, Dämpferöl, T-Shirts usw. war für jeden etwas Nützliches dabei.

Ein besonderes Highlight war eine Original-Karosserie von Ronald Völker. Der LRP-Teamfahrer und mehrfache nationale und internationale Champion spendierte ein signiertes Exemplar. Die Versteigerung für einen guten Zweck brachte 115 Euro ein. Das Geld geht an die Aktion Lichtblicke in NRW und Oliver Franke ging an diesem Tag mit einer zweiten Karosserie nach Hause. Herzlichen Glückwunsch an Ihn und herzlichen Dank an Ronald!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.