Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136632

LRP Teamfahrer Ronald Völker gewinnt die japanische Tourenwagen-Meisterschaft!

(lifePR) (Remshalden, ) Die JMRCA Japanische Tourenwagen-Meisterschaft fand im Kawaba RC Plaza in Zentraljapan statt.

Die Japanische TW-Meisterschaft ist als eines der am heftigsten umkämpften und härtesten Tourenwagenrennen im internationalen Rennkalender berühmt. Da die Brushless Technologie jetzt auch Ihren Weg in den japanischen High-Tech R/C Markt findet, ist der Wettbewerb sowohl für die Fahrer, als auch für das Material härter als jemals zuvor. Dieses Jahr reiste der LRP Fahrer und Vize-Weltmeister Ronald Völker nach Japan, um sich mit den aktuell besten japanischen Fahrern auf ihrer Heimstrecke zu messen.

Im Qualifying eroberte der letztjährige A-Finalist Hiroo Sannai die Pole Position vor Ronald Völker auf dem 2. Platz und dem ehemaligen Offroad Weltmeister Hayato Matsuzaki auf Platz 3. Ronald erwischte einen perfekten Start in die Finalläufe und überholte sowohl im 1., als auch im 2. A-Finale den TQ Hiroo Sannai und sicherte sich zwei glatte Siege. Damit hatte er sich schon vor dem abschliessenden 3. Lauf den Gesamtsieg und den Titel gesichert! Auf dem 2. Platz landete Hiroo Sannai, während Hayato Matsuzaki seinen 3. Platz aus dem Qualifying verteidigte.

Ronald Völker konnte damit bereits bei seinem ersten Start bei einem JMRCA Rennen einen Sieg feiern. Er ist - nach Marc Rheinard 2007 - erst der zweite ausländische Fahrer, der die japanische Tourenwagen-Meisterschaft gewinnen konnte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Teams machen beim Motorsport-Wochenende am Nürburgring Schlagzeilen - Entwicklung des BMW M8 GTE läuft

, Sport, BMW AG

. - BMW feiert fünf Klassensiege beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring. - FIA WEC: Neu entwickelter BMW M8 GTE kommt ab 2018 zum Einsatz. - Kundensport:...

BMW M6 GT3 Teams kämpfen in der Eifel um die Podestplätze

, Sport, BMW AG

. Sieben BMW M6 GT3 auf dem Nürburgring in den Top-15 BMW Teams kommen weitgehend ohne Zwischenfälle durch die Nacht. Bislang problemloses...

BMW M6 GT3 Teams schieben sich beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring in der Anfangsphase nach vorn

, Sport, BMW AG

. Vier BMW M6 GT3 nach viereinhalb Stunden in den Top-10. Jörg Müller: „Das ist das heißeste 24h-Rennen, das ich hier jemals gefahren bin.“ Dirk...

Disclaimer