Samstag, 21. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 681064

Stylischer Packesel - Loder1899 plant Stylingkit für den Ford Transit Custom

Odelzhausen, (lifePR) - Loder1899 plant für das 2018er Facelift Model des Ford Transit Custom ein auffälliges Body Styling Kit. Bestehend aus Frontschürze, Seitenschweller und Heckschürze.

Der Wunsch nach Individualität wächst in allen Lebensbereichen. Auch bei Kleinbussen und Transporten macht dieser Trend keinen Halt. Sie werden gerne als Aushängeschild für Klein & mittelständische Betreibe genommen, und dienen als Visitenkarte.

Um die bisher unerfüllten Wunsche abdecken zu können, plant Loder1899 Abhilfe. Für das neue Modell des Transit Custom, welches Angang 2018 auf dem Markt kommen soll, ist eine auffällige Frontschürze mit Splitter geplant. Seitenschweller und eine Heckschürze sollen das Optikpaket abrunden. Da die passende Bereifung nicht fehlen darf, verwendet Loder1899 das Klassik B Rad in 8,5x18 mit einer 255/55R18 Bereifung. Dank einer neuentwickelten Tachobox ist der zu große Abrollumfang kein Problem mehr und der höhere Reifen kann mit dem Segen der StVO. bewegt werden. Neben dem Body Styling Kit, sind auch weitere Felgendesigns und Anbauteile für den Transit Custom geplant.

Loder1899 GmbH

Josef Loder I, Urgroßvater des heutigen Geschäftsführers, reparierte und entwickelte leidenschaftlich gerne Motoren, Traktoren und Landmaschinen. 1899 gründet der Tüftler in Odelzhausen bei München die Firma "Josef Loder - Motore und Fahrräder". Motiviert durch den automobilen Fortschritt eröffnet das Unternehmen 1927 eine der ersten Tankstellen in Bayern. Diese existiert noch heute, und gehört mit 90 Jahren zu den ältesten Deutschlands. 1962 baut Josef Loder II die Reparaturwerkstätte seines Vaters zu einem Ford-Händlerbetrieb aus. Die Leidenschaft seines Sohnes für Allrad-Fahrzeuge bildet 1980 den Startschuss für die Zubehörfirma 'delta4x4'. Von 2003 bis 2007 erweitert das Familienunternehmen sein Angebot: Es entsteht ein weiterer moderner Ford-Premium-Stützpunkt in Kissing bei Augsburg. In 2003, inspiriert vom gleichen "lodernden Zündstoff im Blut" eröffnet Maximilian Loder den Geschäftsbereich für Fahrzeugveredlung, 'Loder1899', eine Hommage an das Familienunternehmen. Die Tuningschmiede versteht sich als Komplettanbieter für individualisierte Designkonzepte, angefangen von Rad- und Reifenkombinationen jenseits der Seriengrößen bis hin zu Body Styling Kits im High End-Bereich.

www.loder1899.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Continental legt Grundstein für erstes Werk in Litauen

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Weiterer Ausbau der Präsenz und Produktionskapazität von Continental in Europa Continental Vorstandsmitglied Helmut Matschi und die litauische...

TÜV SÜD: Division Auto Service wird Division Mobility

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD vereinigt seine Dienstleistungen im Mobilitätsbereich in der TÜV SÜD Division Mobility. Damit steht nicht mehr hauptsächlich das Fahrzeug...

Seahelp-Service: Staus an den Grenzübergängen vermeiden

, Mobile & Verkehr, Sea-Help GmbH

Wer in diesem Sommer mit dem eigenen Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs ist, kann sich insbesondere an den Grenzübergängen wieder auf längere...

Disclaimer