Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69002

Vorläufiges Quartalsergebnis und Anpassung der Jahresprognose

(lifePR) (Hamburg, ) Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG korrigiert auf Grund der unerwartet niedrigen Nachfrage nach Kapitalanlageprodukten seine Erwartungen für das laufende Geschäftsjahr. Im derzeitigen Umfeld ist aus Sicht des Unternehmens nicht mehr von einer nachhaltigen Erholung der Finanzmärkte und damit auch der Nachfrage nach geschlossenen Fonds im Verlauf des vierten Quartals auszugehen. Aus diesem Grund erwartet Lloyd Fonds, dass das Platzierungsvolumen und das Jahresergebnis 2008 geringer ausfallen werden als bisher prognostiziert. Auf Grund der allgemeinen Unwägbarkeiten haben Vorstand und Aufsichtsrat beschlossen keine neue Prognose für das Gesamtjahr 2008 abzugeben. Gleichwohl wird unverändert ein positives Ergebnis, jedoch im niedrigen einstelligen Millionenbereich erwartet. Wiederum soll ein Großteil des ausschüttungsfähigen Ergebnisses an die Anteilseigner im Sinne einer aktionärsfreundlichen Politik ausgeschüttet werden.

Um der angekündigten Transparenz und der Ungewissheit an den Kapitalmärkten Rechnung zu tragen, veröffentlicht Lloyd Fonds die vorläufigen Quartalsergebnisse bereits heute. Im dritten Quartal hat Lloyd Fonds, trotz des üblichen "Sommerlochs", rund 69 Millionen Euro Eigenkapital platziert, das kumulierte Platzierungsvolumen im Gesamtjahr steigt damit auf 266 Millionen Euro zum 30. September 2008. Der Periodengewinn im Zeitraum Juli bis September wird voraussichtlich bei rund 0,2 Millionen Euro liegen. Für den 9-Monats-Zeitraum ergibt sich damit ein Periodenergebnis von rund 3,8 Millionen Euro.

Lloyd Fonds AG

Die Lloyd Fonds AG gehört zu den führenden Emissionshäusern von geschlossenen Fonds und anderer strukturierter Kapitalanlagen in Deutschland und Österreich. Ihre Leistungsbilanzen richten sich nach den vom VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. herausgegebenen Grundsätzen und Leitlinien zur Erstellung von Leistungsbilanzen.

Seit 1995 hat das Hamburger Unternehmen über 97 Beteiligungen in den Anlageklassen Schifffahrt, Immobilien, Zweitmarkt Lebensversicherungen, Private Equity, regenerative Energien, Flugzeuge und Portfolio-Fonds aufgelegt. Mehr als 48.000 Anleger haben bisher über 1,8 Milliarden Euro in Fonds der Lloyd Fonds AG investiert. Damit wurde ein Investitionsvolumen von rund 4,4 Milliarden Euro realisiert. Über das 100-prozentige Tochterunternehmen TradeOn AG ist Lloyd Fonds am Zweitmarkt für geschlossene Fonds aktiv. Lloyd Fonds ist seit 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN 617487, ISIN DE0006174873).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Preiserhöhung fürs Konto nicht immer wirksam

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Erhöhen die Banken die Kontoführungsgebühre­n, müssen sie ihre Kunden schriftlich darüber informieren. Aber Achtung! Die ARAG Experten raten...

Disclaimer