Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668231

Vorhang auf für die 15. Hamburger Gospel-Blues-Night: Zehn Musiker spielen für die Musiktherapie im Altonaer Kinderkrankenhaus

Buchholz, (lifePR) - Der Vorverkauf zur 15. Hamburger Gospel-Blues-Night hat begonnen: Am 10. Februar 2018 stehen erneut zehn renommierte Musiker für ein einzigartiges Benefizkonzert in der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern auf der Bühne. Der Erlös des vom Lions Club Hamburg-Rosengarten und dem Leo Club Calluna-Buchholz veranstalteten Konzerts unter der Schirmherrschaft von Bischöfin Kerstin Fehrs kommt der Musiktherapie für Kinder und Jugendliche im Altonaer Kinderkrankenhaus zugute, die durch den Erfolg der letzten Gospel-Blues-Night im Februar 2017 starten konnte. Durch Eintrittsgelder und Spenden (u.a. von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten und der Ditze-Stiftung) kamen in Summe 24.000 Euro zusammen, von denen Musikinstrumente angeschafft und die Stelle einer Therapeutin teilweise finanziert werden konnte.

Eintrittskarten zur Gospel-Blues-Night 2018 sind ab sofort an der Konzertkasse Gerdes (Tel. 040 / 45 58 02) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter eventim.de für 12 bis 32 Euro (zzgl. Vorverkaufsgebühr) erhältlich.

Bei solch einem Charity-Engagement ist die Unterstützung hochkarätiger Starmusiker gesichert. Unter der musikalischen Leitung von Prof. Gottfried Böttger (Klavier) spielen ganz ohne Gage und für den guten Zweck: sein Sohn Bendix Böttger (Klavier), Jürgen Attig (Kontrabass), Robbie Smith (Gesang), Heinz Lichius (Schlagzeug), Ingolf Burkhardt (Trompete), Abi Wallenstein (Gitarre/Gesang), Henry Heggen (Mundharmonika/Gesang), Precious Wiesner (Gesang) und Christoph Oeding (Gitarre).

Der Ausbau der Musiktherapie zählt zu den Herzensprojekten des Lions Club Hamburg-Rosengarten und des Leo Club Calluna-Buchholz: Bereits seit Jahren fördert das AKK so die körperliche und seelische Entwicklung sowie die Kommunikationsfähigkeit von Frühgeborenen. Seit dem Frühjahr 2017 kommt die Musiktherapie im neu gegründeten Schmerzzentrum des AKK auch bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Schmerzen zum Einsatz und hilft dabei, Schmerzen der Patienten zu lindern.

„Seit der ersten Stunde unterstützt die Gospel-Blues-Night wohltätige Zwecke und zeigt, dass Musik verbindet und viel bewirken kann. Genau das wünschen wir uns auch für die Kinder und Jugendlichen und unterstützen deshalb auch in diesem Jahr das Schmerzzentrum des AKK mit viel gemeinschaftlichem Engagement und Enthusiasmus“, sagt Hans-Martin Kreye, Cheforganisator der Konzerte im Lions Club Hamburg-Rosengarten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nikolausmarkt Kalkar 2017 - Gemütlicher Budenzauber lockt am 2. und 3. Dezember zum Stöbern, Naschen und Beisammensein

, Kunst & Kultur, Wunderland Kalkar

Jedes Jahr wieder, immer Anfang Dezember, singen kleine Kinder eines der schönsten Volkslieder ganz in der Hoffnung, leckere Kleinigkeiten von...

Die TUP legt positive Bilanz für 2016/2017 vor

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Eine positive Bilanz hat Berger Bergmann, der Geschäftsführer der Theater und Philharmonie Essen (TUP), für die Spielzeit 2016/2017 gezogen....

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Disclaimer