Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155476

Geldsegen für kranke Kinder

Lions Club Hamburg-Rosengarten spendet 25.000 Euro

(lifePR) (Hamburg, ) Am kommenden Donnerstag, den 8. April 2010, um 19.15 Uhr werden Gisela Schües, Vorsitzende des Vereins "Hamburg macht Kinder gesund" und ihr Geschäftsführer Dr. Rainer Süßenguth, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Förderkreises des Altonaer Kinderkrankenhauses (AKK) ist, allen Grund zur Freude haben. Sie erhalten von Horst Basedahl, Präsident des Lions Club Hamburg-Rosengarten, im Rahmen einer Clubveranstaltung im Perinatalzentrum (PNZ) des AKK zwei Schecks über insgesamt 25.000 Euro. Dieser Betrag ist durch den Lions Club Hamburg und durch die Hamburger Gospel- Blues-Night im Februar 2010 sowie ein Golfturnier in Hittfeld im vergangenen Jahr zusammengekommen. Im PNZ können sich die Club-Mitglieder von der Verwendung dieser Spende ein Bild machen. Im AKK, dem ältesten und größten Kinderkrankenhaus Deutschlands, werden jährlich etwa 50.000 Kinder behandelt, davon kommen 5.000 kleine Patienten aus dem südlichen Umland von Hamburg.

Die Hamburger Gospel-Blues-Night ist mit sieben Konzerten mittlerweile stadtbekannt und beliebt. Sie wird in der Hauptkirche St. Nikolai am Klosterstern veranstaltet und von den Lions-Mitgliedern Gottfried Böttger und Hans-Martin Kreye geleitet und organisiert. Die unentgeltlich auftretenden Künstler wurden von den Besuchern begeistert gefeiert. Als Reinerlös kamen einschließlich einer namhaften Spende der K.-H. Ditze-Stiftung 13.000 Euro zusammen. Hiermit unterstützt der Club zum wiederholten Mal das Perinatalzentrum des AKK, die in Norddeutschland führende Einrichtungen zur Versorgung von Früh- und Neugeborenen. Konkret wird damit die Stelle einer Psychologin teilfinanziert. Sie kümmert sich um die Eltern und Geschwister der Frühgeborenen sowie um die Eltern-Kind-Beziehung. Eine Frühgeburt bedeutet eine erhebliche und anhaltende seelische Belastung für die Eltern. Auch die Geschwister leiden häufig hierunter. Die Psychologin hilft ihnen dabei, mit diesen seelischen Belastungen fertig zu werden.

Die Spende von 12.000 Euro des Lions Clubs an den Verein "Hamburg macht Kinder gesund" ist der Erlös des Golfturniers, das im vergangenen Jahr vom Gründungspräsidenten des Lions Clubs Hamburg-Rosengarten, Heinz-Günther Vogel, organisiert wurde. Der Verein ist eine Initiative zur Förderung der Kindermedizin in Hamburg. Er fördert innovative medizinische Projekte und die Anschaffung von modernen medizinischen Geräten für die Kinderklinken und -ärzte in Hamburg. Mit dieser Spende wird konkret die Gewaltopferambulanz im Universitätskrankenhaus Eppendorf unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer