Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 546164

Start einer neuen Generation von US Life Settlement-Produkten: renditestark, professionell, reguliert

(lifePR) (Hohenschäftlarn, ) Seit 22. Januar 2015 ist die Life Bond Management GmbH eine durch das Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigte Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) für geschlossene Spezial-AIF. Vor Kurzem erfolgte der Vertriebsstart des neu entwickelten US-Life Settlement Produktes Life Bond US 2.0 GmbH & Co. geschlossene Investment-KG, ein Spezial-AIF, in den professionelle und semi-professionelle Investoren als Eigenkapitalgeber investieren können. Mehr erfahren Sie auf unserer Homepage unter http://www.lifebond.de/Investoren/Produkte.

Was spricht für die Anlageklasse?

- ein attraktives Renditepotenzial bei kontrollierbarem Risiko
- ein professionelles Asset Management
- Transparenz bei Bilanzierung und Bewertung der Policen

Die Assetklasse der US-amerikanischen Lebensversicherungen (US Life Settlements) ist seit Gründung der Life Bond Management GmbH im Jahr 2001 unser ausgewiesenes Spezialgebiet. Unser Team aus langjährigen Finanzexperten, Aktuaren und Medizinern kombiniert Marktzugang, tiefgreifende Expertise und spezifisches Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Fondsgebundene Rentenversicherung überzeugte im Scoring

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die ascore Das Scoring GmbH aus Hamburg hat die Angebote an fondsgebundenen Rentenversicherungen am Markt untersucht. Bis zu 36 Kriterien aus...

Preiserhöhung fürs Konto nicht immer wirksam

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Erhöhen die Banken die Kontoführungsgebühre­n, müssen sie ihre Kunden schriftlich darüber informieren. Aber Achtung! Die ARAG Experten raten...

Disclaimer