Führungswechsel bei der Bank Linth

(lifePR) ( Vaduz, )
Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen über die strategische Weiterentwicklung der Bank Linth kommt es per sofort zu einem Führungswechsel. Heinz Knecht übernimmt die Funktion des CEO, Georges Knobel das Amt des Präsidenten des Verwaltungsrats. Thomas Eichler scheidet aus der Bank Linth aus.

Thomas Eichler hat sich während der letzten zehn Jahre als Chief Executive Officer grosse Verdienste um die Entwicklung der Bank Linth erworben, u. a. bei der erfolgreichen Einführung von Avaloq, bei der Entwicklung der Bank Linth zu einer modernen Vertriebsbank, bei der Anbahnung und Realisierung der Mehrheitsbeteiligung seitens der Liechtensteinischen Landesbank AG. Der Verwaltungsrat dankt Thomas Eichler für seine wertvolle Arbeit an dieser Stelle ausdrücklich.

Heinz Knecht, bisher Präsident des Verwaltungsrats, übernimmt ab sofort interimistisch den Vorsitz der Geschäftsleitung. Neben der strategiekonformen Umsetzung der Wachstumsinitiative Crescendo der Bank Linth wird es eine wichtige Aufgabe von Heinz Knecht sein, gemeinsam mit dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung weitere Synergie- und Kostensparpotenziale zu identifizieren und im Rahmen von entsprechenden Projekten und Programmen konsequent zu realisieren.

Der Verwaltungsrat der Bank Linth hat Georges Knobel, der dem Gremium seit 2004 angehört, zu seinem neuen Präsidenten gewählt.

Profile

Prof. Dr. Heinz Knecht, Schweizer, geb. 1953, wurde an der Generalversammlung 2002 zum Verwaltungsrat der Bank Linth gewählt. Nach seiner Promotion zum Dr. oec. publ. war er unter anderem 16 Jahre bei der UBS AG in den Bereichen Kreditgeschäft, Controlling und Personal tätig. 1996 bis 2002 war er Mitglied der Eidg. Fachhochschulkommission, 2001/02 stand er diesem Gremium als Präsident vor. Vom 1. September 2005 bis Ende Mai 2011 leitete er das Institut Banking & Finance der Zürcher Fachhochschule in Winterthur. Seit Juni 2011 übt er an dieser Hochschule, die ihm im Januar 2007 den Professorentitel verliehen hat, die Lehrtätigkeit im Rahmen eines Teilzeitpensums aus. Prof. Dr. Heinz Knecht wurde im Dezember 2008 zum Präsidenten der Pro Senectute des Kantons Zürich gewählt.

Dr. Georges Knobel, Schweizer, geb. 1951, ist Rechtsanwalt und war von 1996 bis 2000 Mitglied der obligationenrechtlichen Kontrollstelle der Bank Linth. An der Generalversammlung 2004 wurde er in den Verwaltungsrat gewählt. Nach dem Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften 1976 und der Erlangung des Schwyzer Anwaltspatentes 1979 promovierte er und erlangte 1983 den Doktor der Rechtswissenschaften. Dr. Georges Knobel ist Gründer und Partner der heutigen Anwaltskanzlei Trachsel, Knobel & Michel in Altendorf SZ. Auf Grund von Beratungstätigkeiten in regional und international tätigen Firmen hat er verschiedene Verwaltungsratsmandate inne. So ist er Verwaltungsrat bei den Druckereien Bruhin AG in Freienbach und Spühler Druck AG in Rüti ZH, bei der in der Druckfarbenherstellung tätigen Firma Stehlin & Hostag AG in Altendorf, welche zu der in München ansässigen Huber Group gehört, sowie bei der im Handel mit Agrarrohstoffen tätigen Wibeco AG, Bern, und dem Hotel Gspann AG, Arosa. Seit Frühjahr 2003 ist Dr. Georges Knobel Verwaltungsratspräsident der Spital Lachen AG. Ausserdem ist er Verwaltungsratspräsident der Bosch Rexroth AG in Schübelbach.

Wichtige Termine

- Dienstag, 27. März 2012, Jahresabschluss 2011
- Freitag, 4. Mai 2012, 20. ordentliche Generalversammlung
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.