lifePR
Pressemitteilung BoxID: 208959 (Lermann Public Relations)
  • Lermann Public Relations
  • Enzianstraße 2c
  • 85591 Grasbrunn/München
  • http://www.lermann-pr.com

In welchen Zeiteinheiten denkenWirtschaft und Gesellschaft? Ausstellungin München erklärt unsere Weltanhand von 20 Chroniken

(lifePR) (Vaterstetten, ) .
AUSSTELLUNG
Jens Semjan & Bernhard Lermann
"The Eternal Timeline Show"
20 Zeitstrahle die alles erklären - 20 timelines to explain the world

GALERIE TRAVERSÉE, Theresienstr. 56 Rgb., 80333 München
Vorbesichtigung Presse: 2. Februar 2011, 10 - 14 Uhr

DAS PROJEKT

"The Eternal Timeline Show" erklärt die Welt anhand von 20 Chroniken und fragt: In welchen Zeiteinheiten denken Wirtschaft und Gesellschaft?

Fünf bis acht Millionen Jahre ist sie alt. Die Geschichte des Menschen. Unter dem Begriff Anthropologie wurde sie im 15. Jahrhundert als wissenschaftliche Disziplin erfunden. Und als Autobiografie in Form von Falten steht sie uns ins Gesicht geschrieben.

Nun erklären die Konzeptkünstler Jens Semjan und Bernhard Lermann unsere Welt anhand von 20 Chroniken und fragen uns: Ist Geschichte ein zyklisches Phänomen? In welchen Zeiteinheiten denken Wirtschaft und Gesellschaft? Wie überleben Marken ihre Schöpfer? Und warum ist das Geschichtsbewusstsein von Politikern so rudimentär entwickelt?

Aus öffentlich zugänglichen Quellen tragen Semjan und Lermann enorme Datenmengen zusammen und erstellen signifikante Chroniken aus den Bereichen Politik, Recht, Wirtschaft, Banken, Medizin, Naturwissenschaft und Markengeschichte von Konsum- und Luxusgütern.

Chirurgisch exakt lösen sie die relevanten Fakten heraus und reihen sie auf Zeitstrahle aneinander. Wie einst schon der US-Künstler Mark Lombardi sezieren sie komplexe zeitliche Phänomene und Abläufe und formen sie zu dramaturgischen Schaubildern.

Bisher ungesehene Zyklen, Zusammenhänge und Entwicklungen werden so auf den ersten Blick erkennbar. Eine Sichtweise, die dem Betrachter neue Erkenntnisse über unsere alte Welt vermittelt und aus Geschichten Geschichte neu erstehen lässt - als Kunst im Breitbildformat.

DIE AUTOREN DER AUSSTELLUNG

Jens Semjan, geboren 1979, Meisterschüler des amerikanischen Konzeptkünstlers Joseph Kosuth an der Akademie der Bildenden Künste München. Er lebt und arbeitet in München.

Bernhard Lermann, geboren 1971, arbeitete als leitender Redakteur bei einem Münchner Zeitschriftenverlag sowie seit 1992 als freier Journalist für verschiedene Medien. Derzeit ist er als selbständiger Marketing- und PR-Berater tätig. Er lebt und arbeitet bei München.

Semjan und Lermann stellten 2010 ihr erstes gemeinsames Projekt einer breiten Öffentlichkeit vor: "The Grand Insolvency Show", eine Ausstellungspolemik zum Thema Statistik.

Pressestimmen zu "The Grand Insolvency Show":

"Jens Semjan und Bernhard Lermann erzeugen mit ihrem verspielten Katalog etwas, was aufbereitetem Zahlenmaterial nicht ohne weiteres zugeschrieben wird: Verblüffung, dann Staunen und letztlich den Verlust jeglicher Sicherheit. Die Künstler legen arithmetische Äquatorialbilder um den Globus und demonstrieren gleichzeitig, dass Statistiken Leere erzeugen." DIE WELT

"The Grand Insolvency Show - die große Bankrotterklärung. Lassen wir uns darauf ein, bringt sie uns aus dem Gleichgewicht." DRS 2 Kulturradio

"The Eternal Timeline Show"
20 Zeitstrahle die alles erklären - 20 timelines to explain the world
Dauer: 4.2. bis 5.3.2011
Öffnungszeiten: Di - Fr 11:00 - 19:00 Uhr
Sa 11:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

GALERIE TRAVERSÉE für zeitgenoessische Kunst.
Theresienstr. 56 Rgb., 80333 München
www.traversee.com