Dienstag, 22. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 257295

PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG: Aussteller und Messebesucher zufrieden

Jeder sechste Besucher von Fachmesse und Kongress reiste aus mehr als 200 Kilometern Entfernung zur PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

Leipzig, (lifePR) - Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG endete gestern mit zufriedenen Besuchern und Ausstellern. Insgesamt 12.500 Fachleute kamen zur größten deutschen Fortbildungsveranstaltung für Pflege und Homecare. 262 Unternehmen, Organisationen und Branchenverbände stellten auf 16.500 Quadratmetern aus. Nach eigenen Angaben war für acht von zehn Ausstellern die Messebeteiligung ein Erfolg. 98 Prozent der Kongressbesucher bewerteten die Qualität der rund 140 Fortbildungsveranstaltungen hoch.

Nach drei Messe- und Kongresstagen zogen die Beteiligten der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG 2011 ein positives Fazit. Sowohl Aussteller als auch Fachbesucher waren zufrieden mit dem Verlauf der Ausstellung und den Weiterbildungsangeboten. Für mehr als zwei Drittel der Besucher war die Fachmesse ausschlaggebend für ihre Reise nach Leipzig. Neun von zehn Fachbesucher haben laut der unabhängigen Umfrage des Instituts für Marktforschung Leipzig im Auftrag der Leipziger Messe ihre eigenen Ziele erreicht, würden die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG 2011 weiterempfehlen und zur nächsten Veranstaltung wiederkommen. Auch 80 Prozent aller Aussteller wollen sich an der nächsten Messe erneut beteiligen. 88 Prozent lobten die Qualität der Gespräche und der Kontakte, die sie auf der Messe aufbauen konnten.

Positive Stimmen der Aussteller

Das HELIOS Klinikum Aue und die HELIOS Akademie Berlin, die mit einem Truck vor Ort waren, präsentierten Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten des HELIOS Konzerns. "Vor allem junge Besucher der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG haben sich sehr für unsere Weiterbildungsangebote sowie individuelle Karrierechancen innerhalb des HELIOS Konzerns interessiert", berichtete Mandy Dietel, Leiterin des HELIOS Bildungscampus Aue und Koordinatorin der HELIOS Bildungszentren. HELIOS betreibe zwölf eigene Schulen und kooperiere mit elf externen Ausbildungsstätten. "Mit unserer erfolgreichen Präsenz auf der Leipziger Fachmesse sichern wir uns auch in Zukunft qualifiziertes Personal", so Mandy Dietel. "Im Umfeld der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG fühlen wir uns sehr gut aufgehoben. Hier finden wir das richtige Publikum, deshalb kommen wir in zwei Jahren wieder."

Auch die Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbh (GIP) suchte Nachwuchs. Isabel Eilenstein, Personalreferentin GIP: "Wir freuen uns sehr, dass wir hier so zahlreiche gute Kontakte knüpfen konnten. Mit der Zahl der Besucher sind wir sehr zufrieden aber auch die Qualität passt. Wir konnten bereits wichtige Gespräche führen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Thema Ausbildung, wir sprechen mit vielen Schülern. Unsere Vorträge sind alle ausgebucht und führten zu weiteren Kontakten mit Interessierten."

Die Joh. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG habe die erneute Teilnahme an der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ebenfalls nicht bereut, so das Unternehmen. Hauptziel sei gewesen, auf der Fachveranstaltung präsent zu sein und "Flagge zu zeigen" - denn das Unternehmen habe zahlreiche Kunden in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Fokus standen aus Sicht des Pflegebetten-Herstellers besonders die Themen Sturzprophylaxe und Mobilisation. Stiegelmeyer stellte in Leipzig daher das neue Mobilisationsbett Vertica vor. Laut Stiegelmeyer habe die Leipziger Fachmesse künftig auch weiteres Ausbaupotenzial, zum Beispiel durch eine stärkere Fokussierung auf die Pflege aus den Bereichen Klinik, Care und Homecare. Dass bundesweit Interesse am Messestandort Leipzig bestehe, zeige der Besuch überregionaler Kunden am Stiegelmeyer-Messestand.

Auch für die Fresenius Kabi Deutschland GmbH habe sich die Teilnahme an der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG gelohnt. "Unsere Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt. Die Resonanz auf unser Angebot war groß, an unserem Stand herrschte immer Andrang und wir haben interessante Gespräche geführt", resümierte Julia Greifenberg, Produktmanagerin Klinische Ernährung.

Christian Freisem, Geschäftsführer der seni-on® e.K. erwartet ebenso ein erfolgreiches Nachmessegeschäft. Das Unternehmen stellte Produkte für die Förderung von Bewegung und Kommunikation im Alter vor. "Die Präsentation hier in Leipzig hat sich für seni-on® gelohnt. Wir haben unsere Zielgruppe erreicht - speziell aus dem stationären Bereich sind viele Besucher an den Stand gekommen. Ich war überrascht, dass Messegäste sogar aus Brandenburg und Niedersachsen angereist sind", so Freisem.

Kongressbesucher stellen gutes Zeugnis aus

98 Prozent aller Besucher des Management- und des Praxiskongresses waren sehr zufrieden. Mehr als jeder dritte Kongressteilnehmer hat eine Leitungsfunktion inne. Der JUNGE PFLEGE Kongresses Mitteldeutschland zog vor allem den Berufsnachwuchs, also Azubis, Schüler und Studenten, an. In Zusammenarbeit mit Branchenverbänden wurden in diesem Jahr erstmals acht spezielle Thementage parallel an drei Tagen durchgeführt. Partner waren unter anderem die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed) und die Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW).

"Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ist für uns eine bedeutsame Plattform, um das wichtige Thema Gesundheit am Arbeitsplatz der gesamten Pflegebranche zu vermitteln", erklärte Sebastian Grimm, Bereichsleiter Marketing der BGW. Mit einem Showprogramm in der Ausstellung, einem umfangreichen Informationsangebot am Stand sowie dem BGW-Thementag "Gesunde Mitarbeiter - Gesundes Unternehmen" im Rahmen des Managementkongresses habe die Berufsgenossenschaft verschiedene Facetten beleuchten können, so Grimm. "Die Resonanz war gut, der BGW-Thementag mit Inhalten von Burnout bis Rückenprävention hat großen Zuspruch erfahren."

"Wir fühlen uns auf der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG gut aufgehoben. Hier haben wir die Möglichkeit, unsere Themen zu platzieren und die richtige Zielgruppe zu erreichen", bekräftigt auch Jana Künstner, Leiterin des Referats Homecare des BVMed. Der BVMed lud in Leipzig zu mehreren Veranstaltungen rund um das Thema Homecare: Am ersten Tag der Fachmesse fand erstmals das BVMed-Hilfsmittelforum statt, am zweiten Tag war der BVMed Partner des Thementages "Hilfsmittel- und Homecare-Versorgung". "Die Premiere des Hilfsmittelforums ist auf sehr gute Resonanz gestoßen, bei Themen wie Wundversorgung blieb kein Platz leer und etliche Zuhörer standen sogar."

Die DGfW veranstaltete in Leipzig eine dreitägige Seminarreihe unter dem Titel Aktuelle Wundbehandlung. "Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ist eine wichtige Plattform, um Themen zu transportieren, eine sehr gelungene Verbindung von Fachkongress und Messe", erklärte Steve Strupeit von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und Vizepräsident Pflege der DGfW. "Wir konnten hier eine attraktive Vortragsreihe mit Theorie-Praxis-Transfer durchführen. Im Publikum vertreten war eine ausgewogene Mischung der Berufsfachgruppen, die an der Versorgung der Patienten beteiligt sind - ob ambulant oder stationäre Langzeitpflege, Akutpflege sowie Homecare."

Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG 2011 im Überblick

Die Fachmesse ist die einzige Fachveranstaltung in Deutschland, die alle Kernbereiche der professionellen Pflege, Betreuung und Homecare-Versorgung gleichwertig anspricht. Mit der Kombination aus Fachmesse und Kongress bietet die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG für Management und Fachpersonal den wichtigsten Branchentreff im Herbst. Der begleitende Kongress gehörte 2011 mit 140 Veranstaltungen und 270 Referenten zu den größten Fortbildungsveranstaltungen des Gesundheitswesens in Deutschland. 262 Produktanbieter, Dienstleister sowie Verbände und Institute präsentieren sich 2011 in der Fachausstellung. Insgesamt kamen 12.500 Kongress- und Messebesucher nach Leipzig.

Die nächste PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG findet vom 24. bis 26. September 2013 statt.

Leipziger Messe GmbH

Die Leipziger Messe zählt zu den ältesten und führenden deutschen Messegesellschaften. Davon zeugt ihre fast 850-jährige Geschichte. Seit 1996 verfügt sie über eines der modernsten Messegelände weltweit. Es umfasst eine Hallenfläche von 101.200 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Die Kombination mit dem Congress Center Leipzig verleiht dem Areal höchste Flexibilität für Veranstaltungen jeder Art und Größe. Jährlich finden etwa 40 Messen, 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit rund 10.000 Ausstellern und 1,3 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als umfassender Dienstleister bildet das Unternehmen die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäftes ab - von der Konzeption und Planung bis zur Durchführung von Präsentationen einschließlich der Gastronomie. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green-Globe-Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alexander Bahlmann ist verstorben

, Medien & Kommunikation, Continental Reifen Deutschland GmbH

Vorstand und Mitarbeiter von Continental haben mit Trauer und Anteilnahme vom plötzlichen Tode Alexander Bahlmanns (46) am letzten Freitag erfahren....

Bundestagswahl 2017

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Zur anstehenden Wahl informiert die neue Ausgabe der Zeitschrift „Bürger & Staat“ mit einem aktuellen Themenheft. Bei der Landeszentrale für...

Bessere Lebensbedingungen: Äthiopien gewinnt internationalen Preis für erfolgreiche Maßnahmen gegen Landverödung

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Erosion verringern, Lebensqualität verbessern: die äthiopische Tigray-Region zeigt, dass dies möglich ist. Darum wird sie vom World Future Council...

Disclaimer