Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133863

Leipziger Buchmesse 2010

(lifePR) (Leipzig, ) .
- Neu im Programm: Ausstellungsbereich Musikverlage
- Karrieretag Buch + Medien geht in die 2. Runde
- Preis der Leipziger Buchmesse für herausragende Neuerscheinungen
- 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek
- Europas größtes Lesefest "Leipzig liest"

Die Vorbereitungen für das Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche sind in vollem Gange. Zur Leipziger Buchmesse 2010 werden erneut über 2.100 Aussteller erwartet. Die Messe bildet mit dem renommierten Lesefest "Leipzig liest" den Auftakt des Branchenjahres für Verlage, Autoren, Buchhändler, Medien und Literaturbegeisterte. Was die Messe besonders macht, ist die Nähe zum Publikum und die große Öffentlichkeitswirkung für die Neuerscheinungen des Frühjahrs, darunter vieler junger Autoren.

Neu im Programm: Ausstellungsbereich Musikverlage

Das Spektrum der Leipziger Buchmesse erweitert sich 2010 um das Thema Musikverlage. "Leipzig ist eine Musikstadt, Musik hat in Leipzig eine lange Tradition. Und was liegt näher, als diese Tradition aufzunehmen und das Thema Musikalien und Musikliteratur auf der Leipziger Buchmesse zu positionieren", sagt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. Mit der Öffnung für das Spezialgebiet erhielten nicht nur musikinteressierte Stammbesucher einen neuen Anlaufpunkt, sondern könnten auch neue Zielgruppen angesprochen werden.

"Karrieretag Buch + Medien" geht in die 2. Runde

Gemeinsam mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels richtet die Leipziger Buchmesse am 19. März 2010 im Congress Center Leipzig (CCL) den zweiten "Karrieretag Buch + Medien" aus. Der Karrieretag soll Schulabgängern und Berufseinsteigern eine Orientierungshilfe geben und die verschiedenen Berufsbilder und Karrierewege in der Buchbranche aufzeigen. Leitende Mitarbeiter aus Verlagen und Buchhandel geben in Podiumsdiskussionen und Gesprächen einen Überblick zu Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Erstmals sind an den Karrieretag auch Informationsveranstaltungen für Ausbilder und Berufsschullehrer geknüpft.

6. Preis der Leipziger Buchmesse für herausragende Neuerscheinungen und Übersetzungen

Ein Höhepunkt der Messe ist die Vergabe des Preises der Leipziger Buchmesse. Die Verleihung der mit 45.000 Euro dotierten Auszeichnung findet am Messe-Donnerstag, dem 18. März 2010, in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung statt. Die Jury prämiert herausragende deutschsprachige Novitäten, die seit der letzten Leipziger Buchmesse erschienen sind. Den Vorsitz der Jury hat seit Juli die Publizistin Verena Auffermann inne. Neu im Literatur-Septett des Leipziger Bücherpreises sind zudem Jens Bisky, Feuilletonredakteur der Süddeutschen Zeitung, sowie Dr. Adam Soboczynski, Feuilletonredakteur der ZEIT. Partner des Preises sind das Literarische Colloquium Berlin (LCB) und die Wochenzeitung DIE ZEIT. Unterstützt wird der "Preis der Leipziger Buchmesse" durch den Freistaat Sachsen und die Stadt Leipzig. Die Bekanntgabe der Nominierten erfolgt am 11. Februar 2010.

4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek auf der Leipziger Buchmesse

Die BID - Bibliothek & Information Deutschland - veranstaltet vom 15. bis 18. März 2010 den 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek. Rund 3.000 Bibliothekare und Informationsspezialisten treffen sich im Congress Center Leipzig (CCL). Unter dem Motto "Menschen wollen Wissen! - Bibliotheken im 21. Jahrhundert: international, interkulturell, interaktiv" lädt der Kongress dazu ein, sich mit aktuellen Problemen und wichtigen Zukunftsfragen des Bibliotheks- und Informationssektors auseinander zu setzen.

Gastland des Kongresses ist im Jahr 2010 Spanien. Vorträge, Workshops und Arbeitssitzungen bieten die Gelegenheit für einen intensiven fachlichen Austausch. Eine Fachausstellung mit über 100 Ausstellern begleitet den Kongress vom 15. bis 17. März 2010. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.bid-kongress2010.de.

"Leipzig liest" - eine ganze Stadt feiert Buchmesse

Europas größtes Lesefest "Leipzig liest" wird auch 2010 Zehntausende Literaturliebhaber auf die Leipziger Buchmesse und in die Leipziger Innenstadt locken. Rund 1.900 Veranstaltungen an den unterschiedlichsten Orten sorgen für spannende Lesemomente und direkten Kontakt zwischen Leser und Autor. In den letzten Jahren fanden die Lesungen nicht nur auf der Messe, in Bibliotheken und Buchhandlungen statt, sondern auch im Zoo, in Schwimmbädern, auf Friedhöfen oder in Friseursalons. Veranstaltet wird das Lesefest von der Leipziger Messe in Zusammenarbeit mit der Stadt Leipzig, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V., dem Mitteldeutschen Rundfunk, dem Club Bertelsmann, dem Kuratorium "Haus des Buches" e.V. Leipzig sowie den an der Messe beteiligten Verlagen.

Die Leipziger Antiquariatsmesse und die "buch + art - Kunst rund um das Buch" untermalen das publikumsorientierte Angebot der Leipziger Buchmesse auch im Frühjahr 2010.

LEIPZIGER BUCHMESSE
(18. bis 21. März 2010)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wasserschloß Klaffenbach zeigt "Künstlerische Spielräume in der Keramik"

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Unter dem Titel „Künstlerische Spielräume in der Keramik" präsentiert das Wasserschloß Klaffenbach vom 4. März bis 11. Juni 2017 Porzellankunst...

"Gettin rough" - in der Disziplinaranstalt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März wird die Disziplinaranstalt in den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt errichtet: Sandy, Mr. Helm, Lisa, Robin und...

Deutsche Eventbranche zeigt Wege zu mehr Nachhaltigkeit

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

Im Rahmen des ersten Sustainability Gipfels des Branchenverbandes FAMAB suchten 200 Entscheidungsträger aus den Bereichen Messebau, Medientechnik,...

Disclaimer