Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 376287

Wohnimmobilien in Bayern erschwinglich

Wirtschaftliche Situation und Zinsniveau tragen zur Finanzierbarkeit bei

München, (lifePR) - Trotz steigender Preise sind Wohnimmobilien in Bayern für breite Bevölkerungsschichten erschwinglich. 42 Prozent der Haushalte, die zwischen 2008 und 2011 eine Eigentumswohnung im Freistaat erworben haben, verfügen über ein Monatsnettoeinkommen von weniger als 3000 Euro. Das geht aus einer repräsentativen Studie von TNS Infratest hervor, wie die LBS Bayern mitteilt. Im Durchschnitt liegt die monatliche Belastung durch eine Wohnimmobilienfinanzierung bei 900 Euro.

Zur Finanzierbarkeit von Wohneigentum trägt neben der nach wie vor guten wirtschaftlichen Situation und der geringen Arbeitslosigkeit im Freistaat auch das historisch niedrige Zinsniveau bei, erklärt die LBS Bayern. Der Zinssatz für Immobilienfinanzierungen mit zehnjähriger Zinsfestschreibung hat sich in den vergangenen fünf Jahren nahezu halbiert. Derzeit sind Immobilienfinanzierungen mit einem Zinssatz von unter drei Prozent möglich. Dies verbilligt Finanzierungen und kompensiert selbst die teils deutlichen Preisanstiege in gefragten Ballungsräumen. Gerade für Haushalte mit mittleren Einkommen spielt die langfristige Absicherung gegen steigende Zinsen eine wichtige Rolle, betont die Landesbausparkasse. Wenn eine Immobilienfinanzierung mit einem Bausparvertrag verknüpft wird, lässt sich das Zinsniveau bis zur letzten Rate festschreiben - auch wenn diese erst in 20 oder mehr Jahren fällig ist.

LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank

Die LBS Bayern ist mit fast 1,6 Millionen Kunden und einem Marktanteil von rund 40 Prozent beim Neugeschäft die führende Bausparkasse im Freistaat. Im Verbund mit den Sparkassen ist das Unternehmen seit mehr als 80 Jahren ein bewährter Partner für Erwerber und Besitzer von Wohnimmobilien. Im Jahr 2011 vermittelte sie rund 250.000 neue Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 8,3 Milliarden Euro. Zum Jahresende 2011 befanden sich rund 2 Millionen Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 57,2 Milliarden Euro im Bestand. Weitere Informationen im Internet unter www.lbs-bayern.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

„Chefsache Gesundheit: Information – Motivation - Inspiration“

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 7. November 2017 fand im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München eine Informationsveransta­ltung über Betriebliches Gesundheitsmanagemen­t...

Disclaimer