Dienstag, 21. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 363069

Niedrige Zinsen: So profitieren Immobilienfinanzierer

Zinstief wirkt wie 30-Prozent-Rabatt auf Häuser und Wohnungen

München, (lifePR) - Bauherren und Immobilienkäufer können derzeit von historisch niedrigen Zinsen profitieren. Finanzierungen mit zehnjähriger Zinsbindung sind für unter drei Prozent zu haben. Seit mehreren Generationen lagen die Bauzinsen nicht niedriger, erklärt die LBS Bayern. Und dieses Zinsniveau kann man sich auch dauerhaft sichern. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Zinstief:

Warum sind die Zinsen so niedrig?

Dies ist eine Folge der Finanz- und Staatsschuldenkrise. Aber eine, von der man als Verbraucher profitieren kann. Die niedrigen Zinsen sollen die Wirtschaft in Europa stützen. In Deutschland ist das Zinsniveau besonders niedrig, weil die Bundesrepublik als sicherer Schuldner gilt und Investoren hier auch gegen geringe Zinsen Geld anlegen.

Wie können Immobilienfinanzierer von den Niedrigzinsen profitieren?

Wer ein Haus oder eine Wohnung finanziert, muss für sein Darlehen weit weniger Zinsen zahlen als früher. Die Verbraucher-Zeitschrift "Finanztest" (Ausgabe 4/2012) hat festgestellt: Das Zinsniveau liegt heute nur etwa halb so hoch wie vor zehn Jahren. Dies habe denselben Effekt, als wären die Immobilienpreise inzwischen um 20 bis 30 Prozent gesunken. "Das wiegt selbst die zuletzt stark gestiegenen Preise in Großstädten wie Hamburg, München und Berlin mehr als auf", so die Verbraucherschützer.

Wie werden sich die Zinsen weiter entwickeln?

Das kann niemand sagen. Aber man kann sich das heutige, historisch niedrige Zinsniveau über die komplette Laufzeit des Kredits sichern - und zwar, indem die Immobilienfinanzierung mit einem Bausparvertrag kombiniert wird. So kann man die monatliche Belastung auch über 20 oder 25 Jahre hinweg sicher kalkulieren und steigende Zinsen spielen keine Rolle.

Wie kann man sich dauerhaft niedrige Zinsen sichern?

Wird die Immobilienfinanzierung mit einem Bausparvertrag kombiniert, schließt der Kunde einen tilgungsfreien Vorfinanzierungskredit ab. Gleichzeitig wird ein Bausparvertrag angespart. Ist dieser Bausparvertrag zuteilungsreif, löst er das Vorfinanzierungsdarlehen ab. Der Kunde nutzt dann das Bauspardarlehen. "So werden die Zinsen bis zum Ende der Laufzeit festgeschrieben. Damit besteht maximale Planungssicherheit, unabhängig von der Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten", erklärt die LBS Bayern. Dazu kommt ein weiterer Vorteil: Bei Bauspardarlehen sind Sondertilgungen jederzeit und in beliebiger Höhe möglich - ohne zusätzliche Kosten. Die LBS Bayern hat von der Stiftung Warentest wiederholt Spitzenkonditionen attestiert bekommen. Bei einer Untersuchung für das "Finanztest Spezial Eigenheim" (6/2012) schnitt die Landesbausparkasse in allen vier untersuchten Modellfällen als zinsgünstigster Anbieter in Bayern ab.

Lohnt sich jetzt auch die energetische Modernisierung eines Hauses oder einer Wohnung?

Eine energetische Modernisierung nützt nicht nur der Umwelt. Sie hilft Heizkosten zu sparen, erhöht die Wohnqualität und dient dem Werterhalt des Objekts. Allerdings sind bei einer Modernisierung aus einem Guss, wie sie von Experten empfohlen wird, Investitionen von 40.000 Euro oder mehr nicht ungewöhnlich. Auch hier kann man das derzeit niedrige Zinsniveau für eine günstige Finanzierung nutzen. Die LBS Bayern bietet Bauspardarlehen für Modernisierer ab einem Nominalzins von 1,75 Prozent an. Das ist der günstigste Zinssatz in der über 80-jährigen Geschichte des Unternehmens. Zusätzlich kann man von staatlicher Förderung profitieren. Für Modernisierer gibt es zum Beispiel bei der bundeseigenen Förderbank KfW wertvolle Unterstützung. So werden Zinstief und staatliche Förderung zum Doppelvorteil.

LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank

Die LBS Bayern ist mit fast 1,6 Millionen Kunden und einem Marktanteil von rund 40 Prozent beim Neugeschäft die führende Bausparkasse im Freistaat. Im Verbund mit den Sparkassen ist das Unternehmen seit über 80 Jahren ein bewährter Partner für Erwerber und Besitzer von Wohnimmobilien. Mit ihrer Expertise trägt die LBS Bayern wesentlich zu einer verlässlichen und krisenfesten Altersvorsorge der Menschen im Freistaat bei. Im Jahr 2011 vermittelte sie rund 250.000 neue Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 8,3 Milliarden Euro. Zum Jahresende 2011 befanden sich rund 2 Millionen Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 57,2 Milliarden Euro im Bestand. Weitere Informationen im Internet unter www.lbs-bayern.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wer zahlt wenn.. das Haustier Schaden anrichtet?

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. ·        Tierhalter-Haftpflicht für Hunde und Pferde vorgeschrieben ·        Neu: Krankenversicherung für Hunde ·        Viele Kleintiere...

uniVersa bringt zwei neue SBU-Tarife auf den Markt

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die uniVersa hat mit PremiumSBU und ExklusivSBU zwei neue Tarife zur selbständigen Berufsunfähigkeitsve­rsicherung (SBU) auf den Markt gebracht....

WIFO kooperiert mit American Express

, Finanzen & Versicherungen, WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH

Der Maklerpool WIFO und der Kreditkartenanbieter American Express arbeiten künftig beim Vertrieb von Zahlungslösungen für kleine und mittlere...

Disclaimer