Dienstag, 22. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 255508

Fördermittel werden knapp

LBS Bayern rät: Schnellstmöglich Antrag stellen

München, (lifePR) - Bauherren und Käufer einer selbstgenutzten Wohnimmobilie, die Fördermittel aus dem Bayerischen Wohnungsbauprogramm in Anspruch nehmen wollen, sollten schnellstmöglich einen entsprechenden Antrag stellen. Darauf weist die LBS Bayern hin. Im Rahmen des Wohnungsbauprogramms unterstützt der Freistaat Haushalte bis zu bestimmten Einkommensgrenzen mit zinsverbilligten Darlehen und Zuschüssen beim Bau oder Kauf von Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen. Allerdings wird die hohe Nachfrage nach den Fördermitteln heuer voraussichtlich nicht gedeckt werden können. Es ist in den kommenden Monaten mit Engpässen zu rechnen, die dazu führen, dass vielerorts keine entsprechende Förderung mehr gewährt werden kann oder diese erst verzögert ausgezahlt wird. Deshalb sollte möglichst schnell der Antrag beim zuständigen Landratsamt oder der kreisfreien Stadt gestellt werden. Die Mittel werden von der zur BayernLB gehörenden Förderbank BayernLabo zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich muss die Förderung vor Baubeginn oder Kauf eines Objekts beantragt werden. Sind die Voraussetzungen erfüllt, aber die Mittel des Bayerischen Wohnungsbauprogramms bereits ausgeschöpft, kann eine Genehmigung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt werden. Dann kann bereits gebaut oder gekauft werden und die Förderung wird im neuen Jahr nachgereicht, sobald wieder Mittel vorhanden sind.

LBS Bayerische Landesbausparkasse Anstalt der Bayerischen Landesbank

Die LBS Bayern ist mit 1,5 Millionen Kunden und einem Marktanteil von 40 Prozent beim Neugeschäft die führende Bausparkasse im Freistaat. Im Verbund mit den Sparkassen ist das Unternehmen seit über 80 Jahren ein bewährter Partner für Erwerber und Besitzer von Wohnimmobilien. Mit ihrer Expertise trägt die LBS Bayern wesentlich zu einer verlässlichen und krisenfesten Altersvorsorge der Menschen im Freistaat bei. Im Jahr 2010 vermittelte sie rund 228.000 neue Bausparverträge mit einer Bausparsumme von 7,95 Milliarden Euro. Zum Jahresende 2010 befanden sich rund 2 Millionen Bausparverträge mit einer Bausparsumme von fast 55 Milliarden Euro im Bestand. Weitere Informationen im Internet unter www.lbs-bayern.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DRK Eschborn-Niederhöchstadt kann auch in Zukunft schnell helfen

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Der Mannschaftstransport­wagen des DRK in Eschborn-Niederhöchstadt war in die Jahre gekommen. Alleine konnte der Ortsverein die Neuanschaffung...

Kryptowährungen und die damit zusammenhängenden aufsichtsrechtlichen Fragen – Mining genehmigungspflichtig?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Bundesaufsicht für Finanzdienstleistung­en in Deutschland (BaFin) sieht im Handel und dem Schürfen (Mining) von Cryptocurrencies ein erlaubnispflichtiges...

uniVersa als fairster Maklerversicherer 2017 ausgezeichnet

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Das Analysehaus ServiceValue hat für Focus Money und Focus-Money-Versicherungsprofi erstmals die Fairness von 49 Maklerversicherern über fünf...

Disclaimer