Rheinischer Gemüsebautag in Straelen

(lifePR) ( Münster, )
Im Gartenbauzentrum Straelen der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen findet am Donnerstag, 31. Januar, von 9 bis 17 Uhr der traditionelle "Rheinische Gemüsebautag" statt. Morgens stehen Wasserdesinfektionsverfahren im Gemüsebau im Mittelpunkt. Anschließend beschäftigen sich die Referenten mit Risiken im Gemüsebau-Betrieb, für die der Unternehmer haftbar gemacht werden kann und wie er sich dagegen absichern kann.

Thema am Nachmittag ist der Pflanzenschutz. Im Pflanzenschutzsektor stehen wichtige rechtliche Änderungen an, die Auswirkungen auf den Einsatz und die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln haben werden. Durch das Europäische Pflanzenschutzpaket muss auch die Sachkundeverordnung novelliert werden. Dies wird weitreichende Folgen für die Fortbildung haben. Bisher nicht bekannte Probleme sind 2012 durch den Rapsglanzkäfer in Kohl aufgetreten. Hier werden Bekämpfungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Veranstaltung erfüllt die Weiterbildungsverpflichtung für "QS-Qualitätssicherungssysteme". Die Kosten betragen 40 Euro einschließlich Mittagessen und Kaffee. Anmeldungen werden erbeten bis zum 28. Januar 2013 unter Telefon 028234/704-0, Fax 028234/704-137 oder E-Mail straelen@lwk.nrw.de. Das ausführliche Programm und weitere Informationen stehen im Internet unter www.landwirtschaftskammer.de unter der Rubrik Gartenbau.

http://www.landwirtschaftskammer.de/gartenbau/beratung/gemuesebau/artikel/rh-gemuesebautag.htm
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.