Goldmedaille für Essener Gartenbauschüler

(lifePR) ( Münster, )
Einen großen Erfolg erzielten die Schüler der Fachschule in Essen für Gartenbau der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Beim Wettbewerb Grabgestaltung und Denkmal auf der Bundesgartenschau Heilbronn gestalteten die 14 Meisterschüler ein großes Wahlgrab und errangen für ihre Arbeit eine Goldmedaille.

„15 Mithelfer unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer einfach, aber wie unsere Goldmedaille beweist, haben wir es doch geschafft“, freut sich Heinz-Josef Ahrens, Lehrer am BZG Essen. Gemeinsam mit ihrem Lehrer Josef Ahrens gestalteten die 14 angehenden Meister das Wahlgrab für den Wettbewerb, an dem insgesamt  62 der besten Friedhofsgärtner aus ganz Deutschland teilnahmen.

Die Teilnahme an diesem Wettbewerb ist auch eine logistische Herausforderung, weil die Pflanzen auf den Punkt fit sein müssen. Schließlich musste die Klasse Anfang April noch Frühlingsblüher in sehr guter Qualität für die Arbeiten in Heilbronn zeigen können. Bei den angehenden Meistern kommt dazu der Stress der bevorstehenden Prüfung. Trotzdem werden die Schüler bereits Mitte Mai noch einmal nach Heilbronn fahren, um am Wettbewerb zur Sommerbepflanzung teilzunehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.