lifePR
Pressemitteilung BoxID: 494601 (Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen)
  • Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
  • Nevinghoff 40
  • 48147 Münster
  • https://www.landwirtschaftskammer.de
  • Ansprechpartner
  • Bernhard Rüb
  • +49 (228) 7031113

Frühe Kirschenernte in NRW

(lifePR) (Münster, ) Die Süßkirschenernte in Nordrhein-Westfalen hat begonnen. Die roten Früchte werden jetzt in den Hofläden und an Verkaufsständen ange­boten, teilt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit. Derzeit wer­den die früh reifenden, saftigen Sorten, wie Merchant und Bellise, geerntet. Von Anfang Juli an reifen die großfruchtigen und knackigen Sorten, wie Kordia und Samba. Den Abschluss der Kirschensaison bilden die Sorten Regina und Sweetheart. So sind bis Ende Juli kontinuierlich frische Kirschen erhältlich.

In NRW gibt es etwa 80 Hektar Süß- und Sauerkirschen. Vorrangig werden dafür Flächen ausgewählt, von denen die Kaltluft abfließen kann, zum Beispiel am oberen Teil eines Hanges. Der Grund dafür ist die Empfindlichkeit der Kirschblüte ge­genüber Frost.

Die Blühbedingungen und das Flugwetter zur Bestäubung durch Wildinsekten und Honigbienen waren in diesem Jahr ideal. Leider gab es eine sehr kühle und bedeckte Witterungsphase unmittelbar nach der Blüte. Dies führt bei Süßkir­schen zum Röteln der Früchte. Im Ergebnis fällt dann durch Kälte und Lichtmangel ein Teil der Früchte vor der Ernte ab. Für die kom­menden Tage ist gutes Wetter für eine gute Abreife vorausge­sagt, sodass und große Früchte mit einem sehr guten Geschmack zu erwarten sind.

Die einzelnen Kirschensorten reifen sehr zügig nacheinander. Dadurch kann der Verbraucher bei jedem Einkauf andere Sorte probieren und so die Ge­schmacksvielfalt der Früchte entdecken.

Im Juli ergänzen Sauerkirschen das Sortiment. Diese können auf vielen land­wirtschaftlichen Betrieben auch selber geerntet werden. Obsthöfe, die Kirschen anbieten, sind unter www.landservice.de zu finden. Wo in Westfalen-Lippe Kirschen selber gepflückt werden können, erfahren Verbraucher unter www.obstbaufachbetriebe.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.