Donnerstag, 22. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 661751

Erste Pflanzentechnologen aus NRW

Münster, (lifePR) - Erstmals haben jetzt zwei Auszubildende die Abschlussprüfung in dem neuen Beruf Pflanzentechnologe abgelegt. Der Präsident der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Johannes Frizen, gratulierte den beiden erfolgreichen Absolventinnen Judith Reese aus Lage und Lena Schopphaus aus Extertal zu diesem Abschluss und händigte den beiden ihre Zeugnisse und Urkunden aus. Die beiden Pflanzentechnologinnen haben ihre Ausbildung beim Saatzuchtbetrieb W. von Borries-Eckendorf in Leopoldshöhe im Kreis Lippe absolviert.

Der Ausbildungsberuf Pflanzentechnologe/Pflanzentechnologin ist der jüngste unter den Grünen Berufen. Seit 2015 wird in diesem Beruf in NRW ausgebildet. Er löste die Ausbildung der Landwirtschaftlich-technischen Assistenten ab. Im selben Jahr wurden erstmals Auszubildende in drei Saatzuchtbetrieben in NRW in diesem neuen Beruf eingestellt.

Pflanzentechnologen und Pflanzentechnologinnen haben die beruflichen Kompetenzen für ein breites Spektrum verschiedener Tätigkeitsfelder erworben, wie Anbau, Ernte und Pflege von Versuchs- und Vermehrungspflanzen, Planung und Durchführung von Versuchsreihen, die Anwendung von Züchtungs- und Vermehrungsverfahren sowie Probenahme und Probenanalyse. Nach der dreijährigen Ausbildungszeit finden die Absolventen Beschäftigung bei Unternehmen der Pflanzenzüchtung, des Pflanzenschutzes und Pflanzenvermehrung sowie bei Saatgutfirmen. Des Weiteren arbeiten sie in landwirtschaftlichen oder gartenbautechnischen Untersuchungs- und Forschungsanstalten. Auch ein agrarwissenschaftliches Studium mit dem Schwerpunkt Pflanzenzüchtung kann nach der Ausbildung begonnen werden, was auch Judith Reese und Lena Schopphaus für die Zukunft planen.

W. von Borries-Eckendorf ist ein mittelständisches, privates Pflanzenzuchtunternehmen und gemeinsam mit sechs anderen Unternehmen an der Saaten-Union beteiligt, einer der größten deutschen Saatgutvertriebsorganisationen. Neben diesem Unternehmen bilden in NRW die Syngenta Seeds und die Deutsche Saatveredlung in diesem neuen Beruf aus. Zurzeit gibt es 14 Auszubildende, davon werden neun 2018 geprüft und fünf legen 2019 ihre Abschlussprüfung ab.

Informationen über diesen neuen Grünen Beruf gibt es unter www.landwirtschaftskammer.de in der Rubrik Berufsbildung.

http://www.landwirtschaftskammer.de/bildung/pflanzentechnologe/index.htm

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimaziele gemeinsam erreichen: Bremerhaven koordiniert EU-Projekt - Energieeffizienz in öffentlichen und privaten Gebäuden soll verbessert werden

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Heute und morgen treffen sich fast 40 Vertreterinnen und Vertreter von 18 Partnern aus sieben europäischen Ländern in Bremerhaven, um das Projekt...

Nominiert: Gute Ideen gegen Lebensmittelabfall

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat die Nominierungen für den Zu gut für die Tonne! – Bundespreis für Engagement...

Es geht wieder los - Startschuss für das forstliches Gutachten 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

Alle drei Jahre werden die Jungpflanzen im Wald unter die Lupe genommen. Gutachter der Forstverwaltung stellen fest, wie stark die jungen Fichten,...

Disclaimer