Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 330138

Meyermühle intensiviert regionale Vermarktungskonzepte für Bäckereien

Am iba-Messestand 444 in Halle A3 stehen Rohstoffe und Rezepturen für Biobackwaren und Vermarktungskonzepte im Fokus

Landshut, (lifePR) - Die Meyermühle will mit der diesjährigen Messepräsenz auf der iba in München an den Erfolg ihres Auftrittes vor drei Jahren in Düsseldorf anknüpfen. Fokus der Gespräche am Stand werden neben den verarbeitungssicheren Bio-Mehlen, -Spezialmehlen und neuen Grundmischungen vor allem die Konzepte zur Einführung, Umsetzung und Vermarktung von Bio-Backwaren für Bäckereien sein. Neu ist, dass die Meyermühle allen Kunden die beliefernden Landwirte aus dem näheren Umkreis der Bäckerei nennen kann, und diese als Basis für individuelle Werbemittel nutzt. Viele der Landwirte unterstützen durch die Vermittlung der Mühle sehr gern aktiv regionale Bäckereien bei Vermarktungsaktionen. So können Verbraucher in ihrer Biobäckerei nicht nur den Bäcker, sondern auch den Landwirt, persönlich kennenlernen.

Nationale Kontakte pflegen - regionale Konzepte vermarkten

Die iba stellt als wichtige Weltleitmesse einen etablierten Branchenhöhepunkt für Bäcker und Konditoren dar. Mit der erneuten Präsenz setzt das Unternehmen aus Landshut Akzente und folgt damit dem Trend der ungebremsten Nachfrage der Verbraucher nach Biolebensmitteln. "Wir sind in erster Linie auf diesem internationalen Branchentreff mit einem Stand vor Ort, weil wir so den Kontakt mit unseren Kunden optimal pflegen können. Wir haben von Kundenseite die Rückmeldung bekommen, dass viele einen Besuch der Weltmesse in Bayern fest einplanen. Die Messe ist zudem eine ideale Plattform, um Bäcker, die sich mit dem Gedanken der Umstellung tragen, in kurzer Zeit zielgerecht zu beraten", legt Michael Hiestand, Vorstand der Meyermühle, die Gründe für das Engagement auf der Messe dar. Er ist sich darüber hinaus sicher, dass die Messe auch für die Kollegen und ihn eine interessante Zeit sein wird. Er erwartet, im Austausch mit internationalen Bäckern und Ausstellern, Impulse und Denkanstöße zum Thema Bio aus der ganzen Welt zu bekommen. Zwar ist das Tagesgeschäft der Meyermühle geprägt von nationalen und regionalen Aktivitäten, aber es geht dem Vorstand um globales Denken und Handeln. Weltweit müssen so viele Bio-Lebensmittel wie möglich den Zugang zum Verbraucher schaffen, um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen und globale Veränderungen zu bewirken.

Transparenz schaffen

"Der Wunsch nach umfassender Information und Transparenz ist bei Käufern von Biolebensmitteln sehr stark. Die aktuellen Zahlen des vom BMELV veröffentlichten Ökobarometers 2012 bestätigen unsere Erfahrung und die Einschätzung unserer Kunden im Verkaufsalltag in den Bäckereien. Verbraucher wollen wissen, woher die Rohstoffe für das Bio-Brot kommen und sie fordern Transparenz und damit Sicherheit. Daher sind wir noch einen Schritt weitergegangen und unterstützen unsere Bäcker, indem wir den Bio-Backwaren ein Gesicht geben", berichtet Michael Hiestand von den neuesten Entwicklungen. Die Mühle hat aktuell die technischen Voraussetzungen geschaffen, dass ein Bäcker auf Wunsch "seine" Landwirte genannt bekommt, die unter anderem das Getreide für sein Mehl anbauen. Das Regionalkonzept der Mühle geht so weit, dass sie für den Bäcker attraktive und individuelle Werbemittel entwirft (mit Nennung der Landwirte aus der näheren Umgebung), die es dem Bäcker ermöglichen, das Vertrauen in seine Bio-Backwaren weiter zu erhöhen. Und genau diese Landwirte kann die Meyermühle benennen und sie auf Wunsch mit dem Bäcker vernetzen und gemeinsame Aktionen am PoS zur Kundenbindung organisieren.

Produktneuheiten zum Verkosten

Seit 30 Jahren verarbeitet die Meyermühle Bio-Getreide zu Bio-Mehl und fördert seither den ökologischen Landbau in Bayern. Mehr als 600 Öko-Landwirte beliefern die Bio-Mühle und seit der letzten iba konnte das Unternehmen aus Landshut ein Absatzplus im zweistelligen Prozentbereich verzeichnen. Natürlich sind auch die Verbraucher im Biobereich stets auf der Suche nach neuen Produkten. Daher bietet die Meyermühle als Messeneuheit Bäckern eine Bio-Grundmischung für ein Urgetreidebrot sowie ein Herbstbrot an. Durch die intensive Zusammenarbeit mit den Kunden und die Vernetzung in der Branche werden die Rezepturen beliebter Grundmischungen bis zur iba optimiert und können für besondere Ansprüche individuell variiert werden.

Das Team der Meyermühle freut sich auf einen intensiven Austausch mit Kunden sowie interessierten Besuchern, die sich dem Thema Bio intensiver widmen wollen, am Stand 444 in der Halle A3.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminhinweis: Schauspieler Sigmar Solbach und Weltumseglerin Angelika Gebhard auf der boot Düsseldorf

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Am Sonntag, den 21. Januar stehen die beiden Vorsitzenden der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD), Schauspieler Sigmar Solbach und...

So wird das Dach zur Umweltzone

, Energie & Umwelt, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist...

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend

, Energie & Umwelt, Kampagne Meine Landwirtschaft

Wenige Tage vor der „Wir haben es satt!“-Demonstration am 20. Januar zeichnen Bauern, Experten und Unternehmer ein fatales Bild der deutschen...

Disclaimer