Vom Halm zum Glas

Wissenswertes zum Thema Bierbrauen im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim

(lifePR) ( Petershagen, )
Welche Rohstoffe machen ein gutes Bier aus? Was ist beim Brauen zu beachten? Wie ist die Qualität zu bewerten und wann ist Bier verdorben? Diese Fragen beantwortet Braumeister Christian Konrad am Samstag, 19. Januar, von 17 bis 20 Uhr im LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim.

Vor den Originalzeugnissen der traditionsreichen Braukunst in der Ausstellung "Zum Wohl!" führt der Braumeister in das Thema und die Geschichte des Getränkes ein. Mit dem Beginn des Getreideanbaus setzt auch die Bierproduktion ein. Älteste Funde des gegorenen Getreidesaftes stammen aus dem heutigen Iran aus der Zeit um 3500 vor Christus, nur 500 Jahre später wurden in Ägypten die ersten Großbrauereien errichtet. Etwa gleichzeitig braute man in China Bier aus Hirse, und die Inkas vergoren Mais zu einem bierähnlichen Getränk.

Der Siegeszug des Gebräus rund um die Welt und durch die verschiedenen Kulturkreise hält bis heute an. Allein in Deutschland gibt es über 5000 verschiedene Biersorten. Christian Konrad erklärt den Weg des Bierbrauens vom Halm bis zum Glas und stellt in der Verköstigung unterschiedliche Biersorten vor. Die Veranstaltung bietet Raum, um über das persönliche Lieblingsbier hinaus Neues kennenzulernen und mit dem Altbewährten zu vergleichen.

Telefonische Anmeldung unter 05707 9311-0. Die Teilnahmegebühr inklusive Eintritt und Verkostung beträgt 12 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.