Fachoberschule als Karriereleiter zum Ingenieurberuf

BBS Brinkstraße bildet 26 junge Menschen auf dem zweiten Bildungsweg aus

(lifePR) ( Osnabrück, )
Auf der Karriereleiter zum Ingenieurberuf: Die Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises Osnabrück in der Brinkstraße in Osnabrück haben die Absolventen ihrer Winterklassen in einen neuen Lebensabschnitt entlassen. In der Fachoberschule haben mehr als 26 junge Menschen, die zuvor einen elektro- oder metalltechnischen Beruf erlernt hatten, ein Jahr die Schulbank gedrückt und nun die allgemeine Fachhochschulreife erlangt.

Mit ihrem erfolgreichen Abschluss auf dem klassischen zweiten Bildungsweg erhielten die Absolventen der Fachoberschule Technik die Berechtigung zu studieren. Gut ausgebildete Ingenieure seien in der Industrienation Deutschland dringend gebraucht, so die BBS. Der Ausbildungsweg "Karriere mit Lehre" und anschließender schulischer Weiterbildung sei ein gut funktionierendes System und ein erheblicher Teil der deutschen Ingenieure sei diesen Weg gegangen. Für die Berufsbildenden Schulen sei es immer wieder Ansporn und Herausforderung, junge Menschen für das Studium fit zu machen, und ihnen Freude an Technik aber auch Interesse an Sozialwissenschaften und Sprache zu vermitteln.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.