Dienstag, 19. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660783

Lokales Fernsehen und Offene Kanäle aus Rheinland-Pfalz jetzt auch über Satellit und DVB-T2 mit Smart-TV empfangbar

Ludwigshafen, (lifePR) - Die neun OK-TV-Programme in Rheinland-Pfalz können ab dem 1. Juli 2017 über den europaweit empfangbaren Satelliten ASTRA und terrestrisch über DVB-T2-freenet-TV-connect mit Smart-TV-Geräten, die HbbTV-fähig sind und an das Internet angeschlossen sind, empfangen werden.

Ermöglicht wird dies durch die Einbindung in das Lokal-TV-Portal, das im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde.

Das Lokal-TV-Portal wird als eigener Programmplatz über ASTRA und über die DVB-T2-Sender von freenet.tv ausgestrahlt und bietet eine Übersicht von lokalen Fernsehsendern aus vielen Bundesländern, was die Auffindbarkeit dieser Angebote erleichtert. Zum Empfang dieser Angebote wählt der Zuschauer mit ASTRA-Satelliten- oder DVB-T2-Empfang das Lokal-TV-Portal in seiner Programmliste aus. Auf seinem Smart-TV-Gerät, das HbbTV-fähig und an das Internet angeschlossen sein muss, schaltet er auf der Fernbedienung auf den gewünschten lokalen Sender um. Das Smart-TV-Gerät schaltet dann auf den Internetempfang des Programms um und überträgt die Internetstreams auf den Bildschirm in hoher technischer Qualität.

Die Direktorin der LMK, Renate Pepper, sagte: „Es war mir ein besonders Anliegen, dass wir uns dem Lokal-TV-Portal angeschlossen haben. Damit wird besonders in den ländlichen Regionen in Rheinland-Pfalz, in denen es keinen Kabelanschluss gibt und in denen der Satellit der meistgenutzte Übertragungsweg ist, der Empfang der OK-TV-Programme ermöglicht. Dies gilt auch für die drei lokalen Fernsehprogramme tv.mittelrhein (TVM), Westerwald-Wied-TV (WW-TV) und Rhein-Ahr-TV, die voraussichtlich im August 2017 auf das Lokal-TV-Portal aufgeschaltet werden“.

Für Satellitenzuschauer ist das Lokal-TV-Portal über ASTRA 1N; 19,2° Ost; Transponder 21; 11523.25 MHz; horizontal; 22.0M Symb/s; FEC 5/6 empfangbar. Je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist das Portal bereits auf Programmplatz 99 zu finden oder es ist ein Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich.

Für die Zuschauer mit terrestrischem TV-Empfang ist das Lokal-TV-Portal über die DVB-T2-Sender von freenet.tv über das Portal „freenet TV connect“, das Internetangebote für Smart-TV-Geräte verbindet, empfangbar. Informationen über die Empfangsbereiche von freenet.tv über DVB-T2 findet man hier: https://www.freenet.tv/empfangscheck.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Von Motorspindel bis Pulvermodul 4.0: MM Awards zur EMO Hannover 2017

, Medien & Kommunikation, Vogel Business Media GmbH & Co.KG

Bereits zum sechsten Mal verlieh das führende Industriemagazin „MM MaschinenMarkt“ auf der Weltleitmesse der Metallbearbeitung „EMO Hannover...

3 Millionen Deutsche könnten im Jahr 2050 an Demenz leiden

, Medien & Kommunikation, BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung

Schon heute leiden fast 1,6 Millionen Deutsche an Demenz. Pro Jahr erkranken in Deutschland 300.000 Menschen an Demenz. Da die Zahl der Neuerkrankungen...

Münchner Airportchef zum "Travel Industry Manager 2017" gekürt

, Medien & Kommunikation, Flughafen München GmbH

Seit dem Jahr 2002 ist Dr. Michael Kerkloh Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen München GmbH – unter seiner Leitung hat sich der Flughafen...

Disclaimer