Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 342481

Ministerpräsident Albig begrüßt die diesjährigen Teilnehmer der "Klimasail"

(lifePR) (Kiel, ) Ministerpräsident Torsten Albig hat heute (24. August) in Kiel die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Klimasail" begrüßt, die auf dem Traditionssegler "Zuversicht" von der Abschluss-Klimareise aus Norwegen zurückgekehrt sind. "Allen Klimaseglern sage ich ein ganz herzliches Willkommen zurück in Schleswig-Holstein. Ich danke den Jugendlichen, dass sie sich für das Klima auf unserem Erdball interessieren und engagieren. "Klimasail" ist ein wichtiger Beitrag Schleswig-Holsteins, junge Menschen auf die aktuellen, ja akuten Fragen unserer Umwelt aufmerksam zu machen", sagte Ministerpräsident Torsten Albig bei der heutigen Rückkehr der letzten Projektgruppe in Kiel.

Die Ostsee sei ein ganz wichtiges Thema, denn der Ostseeraum bilde die Wachstumsregion Europas. "Schon heute ist unsere Wirtschaft eng verflochten mit dem Ostseeraum. Je enger wir mit unseren Partnern rund um die Ostsee zusammenarbeiten, umso stärker werden wir", so der Ministerpräsident. Ein wichtiger Punkt der Zusammenarbeit sei der Zustand des Meeres. Schleswig-Holstein setze sich deshalb besonders dafür ein, dass europäische Vorschriften zum Schutz der Ostsee eingehalten werden.

Es brauche viele Menschen, um bei so wichtigen Themen etwas zu bewirken. "Deshalb finde ich es großartig, dass die Jugendlichen sich für den Klimawandel und seine Auswirkungen interessieren. Wir brauchen junge Leute, die sich engagieren. Die später die Herausforderungen der Zukunft anpacken", sagte Albig. Das Schiff der "Klimasail" heiße nicht umsonst "Zuversicht".

15 Gruppen mit mehr als 250 Jugendlichen nahmen am diesjährigen "Klimasail", einem Umweltprojekt der Evangelischen Jugend in Schleswig-Holstein, teil.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

GGEW-Symposium: Die Zukunft der Energiewirtschaft

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Ein Elektroauto, ein Roboter, eine Multimedia-Reise ins Jahr 2027 sowie Ausblicke und innovative Visionen – beim GGEW-Symposium am 17. Februar...

Das Bayernwerk 2017: Neue Strategien für die intelligente Stromwende in Bayern

, Energie & Umwelt, NewsWork AG

Zeitenwende beim Bayernwerk: Bayerns führender Energieversorger entwickelt sich immer mehr zum Vordenker für neue Infrastrukturen in den Stromnetzen...

Schmidt: "Landwirtschaft ist Schlüssel für Friedenssicherung"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

„Krisen verhindern, Fluchtursachen bekämpfen: Welche Rolle spielt Ernährungssicherung?­“ Diese Frage hat Bundesminister Christian Schmidt im...

Disclaimer