lifePR
Pressemitteilung BoxID: 293763 (Landesmesse Stuttgart GmbH)
  • Landesmesse Stuttgart GmbH
  • Messepiazza 1
  • 70629 Stuttgart
  • http://www.messe-stuttgart.de
  • Ansprechpartner
  • Susanne Kirschbaum
  • +49 (711) 18560-2255

Alfred Nobels Karosse auf der Retro Classics

Verkaufs-Highlights renommierter Händler und Restauratoren auf der Automobilmesse in Stuttgart: Oldtimer als Wertanlage und Augenweide

(lifePR) (Stuttgart, ) Wenn sich vom 22. bis 25. März auf dem Stuttgarter Messegelände die Pforten zur Automobilmesse Retro Classics öffnen, steht Kaufinteressenten neben bodenständigen Alltags-Oldtimern eine erlesene Schau an hochpreisigen Karossen im Bereich des Investments zur Auswahl. Deutschlandweit setzt die Oldtimerbranche fünf Milliarden Euro im Jahr um und die Zuwächse der Rendite bei Oldtimern sind erfreulich. Kein Wunder, dass das Interesse an automobilen Pretiosen groß ist.

Legendäre Sportwagen und Hochpreis-Klassiker

Legendäre Sportwagen, von denen man sonst bei Hochpreis-Auktionen hört, wie den Aston Martin DB5 (auch James Bond fuhr einen), Porsche 356 Speedster 1955 (James Dean hatte sich selbst mit so einen Wagen belohnt, um den Erfolg seines Filmes "Jenseits von Eden" zu feiern) und 356 Cabrio 1952 bringt der österreichische Spezialist Classic Car Collection Franz Wittner GmbH nach Stuttgart. Den Wagen des Nobelpreis- Stifters Alfred Nobel, ein Mercedes aus dem Jahr 1915, zeigt die Koch Klassik Automobil GmbH neben kostbaren Vorkriegsboliden wie z.B. Lagonda LG 45, Alvis, Packard, Invicta und Raritäten der 60er und 70er Jahre.

Ein besonders schönes Exemplar eines 1928 Hispano Suiza H6B mit einer Karosserie von Spohn Ravensburg zeigt die Gross & Schläger ClassicCars GmbH neben weiteren eindrucksvollen Oldtimern: Mercedes-Benz 540K Spezialroadster, Bentley 4 1/2 Liter Blower , Veritas RS. Ein begehrtes Sportwagen-Coupé bringt C.F. Mirbach GmbH nach Stuttgart: ein BMW 327/28 Coupé von 1939 im Concours-Zustand. Außerdem im Angebot: Eines von nur 37 gebauten Exemplaren des Talbot Lago 2500 Sport Europa Coupé 1956, der letzte "Grand-Prix" Entwurf der französischen Nobelmarke. Als seinerzeit schnellstes Serienfahrzeug besticht der MB 300 Cabriolet. Horch Classic Stuttgart fährt groß auf: Mehrere extravagante Horch-Fahrzeuge des Typs Horch 853 und 853a sowie einen Horch 853 Spezialroadster und das Horch 853 Stromlinien Coupé "Manuela", das als Einzelstück wieder zum Leben wurde, nach dem berühmten Bernd Rosemeyer -Coupé von 1937.

Extravagante Oldtimer mit dem Stern

Laut einer aktuellen Studie ist der Mercedes der Traum-Oldtimer der meisten Oldtimer-Kauf-Interessenten. Ein wahres Großaufgebot an Mercedes Benz findet man auf der Retro Classics, im Heimatland der Marke. Kein Wunder, denn hier sind die Restaurations-Spezialisten wie Mechatronik, Stickel Pagoden-Center, Auto Feyrer Classic, Oldtimertechnik Wallner und die Daimler AG selbst mit der Klassik-Abteilung "zu Hause". Kienle Automobiltechnik GmbH bietet in der Rubrik Vorkriegs-Automobile einen seltenen Mercedes-Benz 500 K und ein Mercedes-Benz 320 Cabriolet A aus dem Jahr 1938, dessen Restaurierung nach weit über 2000 Arbeitsstunden abgeschlossen wurde. Aus den 1950er-Jahren und frühen 1960er-Jahren stammen die acht Mercedes-Benz 300 SL, und der 300 SC. Weitere Highlights: SLR McLaren als Roadster und Coupé, SL-Roadster Baureihe R 129, Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Cabriolets, Mercedes-Benz 300 SE, Mercedes-Benz 600, 450 SEL 6.9. Auch Restaurator K & F Classsic Cars GmbH bringt eine ganze Reihe von Mercedes Benz Spezialitäten vom 220 SE Ponton Cabriolet 1960 über 280 SE Cabriolet 1969 bis zur 280 SL Pagode 1969.

Die Automobil-Messe Retro Classics findet im Jahr 2012 zum 12. Mal statt. Im Jahr 2011 besuchten 65.000 Besucher die Messe in acht Hallen auf einer Fläche von rund 100.000 Quadratmeter. Die Aussteller, Händler, Restauratoren, Traditions-abteilungen der Autohersteller sowie deren anerkannte Clubs, kommen aus ganz Europa nach Stuttgart. Neben den Klassikern der Vorkriegs- und Nachkriegsgeschichte kommen auf der Retro Classics auch Liebhaber von traditionsreichen Omnibussen, legendären Lastwagen und Zweirädern sowie Traktoren auf ihre Kosten. Als Besonderheit zeigt die Messe die Kategorie der "Neo Classics", die Klassiker von morgen, im Programm, also concept cars und Manufakturfahrzeuge aus heutiger Produktion, die in limitierten Stückzahlen hergestellt werden. Die Retro Night als get-together der Automobilszene, Auktionen, die Verkaufshalle sowie der internationale Teilemarkt runden das Messeangebot ab.

Öffnungszeiten der Retro Classics 2012:

Die Retro Classics 2012 ist geöffnet am Donnerstag, 22. März, von 15 Uhr bis 19 Uhr, am Freitag, 23. März, von 10 Uhr bis 19 Uhr, am Samstag und Sonntag, 24./ 25. März, täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr. Beim Preview-Day am Donnerstag öffnen sich die Hallen speziell für Journalisten und Besucher, die die kostbaren Ausstellungsstücke in Ruhe bewundern möchten. Am selben Tag wird in der Halle 1 von 19 Uhr bis 22 Uhr die RETRO NIGHT®, gefeiert.