lifePR
Pressemitteilung BoxID: 224196 (Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e. V.)
  • Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern e. V.
  • Goethestraße 73
  • 19053 Schwerin
  • http://jugend.inmv.de
  • Ansprechpartner
  • Friedhelm Heibrock
  • +49 (385) 76076-0

Jugendliche drehen "X-Spots für M-V"

Wahlspots selber machen beim 24-Stunden-Medien-Camp

(lifePR) (Schwerin, ) Jugend startet Lockrufe in die Wahlkabine: Mit "X-Spots für M-V" wollen Jugendverbände für volle Wahlkabinen in Mecklenburg-Vorpommern sorgen. Originelle Wahl-Videos sollen die Lust aufs Kreuzchenmachen bei der Landtags- und den Kommunalwahlen im Herbst wecken. Der Clou: Jugend-liche nehmen dabei Drehbuch, Kamera und (Wahl-)Regie selbst in die Hand.

Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern lädt dazu Jugendliche, die Spaß daran haben, einmal einen Kurzfilm zu machen, in ein "24-Stunden-Medien-Camp" ein. Das Motto: "Wahlspots? Selbermachen!" Das Medien-Camp läuft in zwei Durchgängen an jeweils einem April-Wochenende (15./16. und 29./30. April). Start ist am Freitagabend in den Jugendherbergen Wismar bzw. Stralsund.

Wahlspots von der eigenen Filmidee bis zum fertigen Video - alles "made by jugend.inmv". Unterstützung gibt es dabei von Medienprofis aus Berlin, die in der Hauptstadt für das öffentlich-rechtliche Fernsehen in der Polit-Berichterstattung arbeiten. Ziel der Spots ist es, die Lust aufs Wählengehen bei allen zu wecken, die im September in Mecklenburg-Vorpommern in den Wahlkabinen über den Land-tag und die Kommunalparlamente entscheiden können. Insbesondere die Erstwähler.

Ganz nebenbei erhalten die Mädchen und Jungen einen guten Einblick in die professionelle Medienproduktion. Sie können dabei Technik selbst ausprobieren: die Kameraführung, das Licht setzen, den Ton regeln, den Schnitt machen...

"Es geht darum, die Wahl jungen Menschen möglichst kreativ und originell näher zu bringen. Und wenn die Spots per Internet, DVD, USB-Stick und Email dann die Runde in Mecklenburg-Vorpommern machen, dann wird es -hoffentlich - auch volle Wahlkabinen geben", sagt Friedhelm Heibrock, Geschäftsführer des Landesjugendrings M-V.

Der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern ruft alle Jugendlichen zwischen 16 und 27 Jahren, die für ein Wochenende ins Filmemachen eintauchen wollen, dazu auf, sich für einen der beiden "24-Stunden-Medien-Camps" anzumelden. Und zwar unter "www.jugend.inmv/ljr/wahl". Oder per E-Mail bei a.beck@inmv.de. Im Internet gibt es auch weitere Informationen zur "X-Spots für M-V".