Samstag, 25. Februar 2017


Bayerns Jäger bringen die Gams in die Stadt - Sie sind beim traditionellen Wiesn-Festzug wieder mit dabei

(lifePR) (Feldkirchen/München, ) Wenn sich am Sonntag, 23. September 2012, am Max II Denkmal der traditionelle Trachten- und Schützenzug in Bewegung setzt, sind die Jäger mit dabei. Der Bayerische Jagdverband (BJV) nimmt auch heuer wieder an dem Zug zur Wiesn teil, dieses Mal an Position 20. Der Wagen des Bayerischen Jagdverbands, der von Jägern und Falknern begleitet wird, fährt hinter der Armbrustschützengilde aus München und Rechberg und vor dem Festgespann der Spatenbrauerei.

Marion Lenz, die Bayerische Jagdkönigin thront auf dem mit Wildtieren dekorierten Wagen. Es ist Marions Lenz erster Auftritt als Jagdkönigin beim Wiesn-Festzug. Die studierte Forstwirtin wurde im Oktober vergangenen Jahres zur Jagdkönigin des Bayerischen Jagdverbands gekrönt. Aufgewachsen in einem Forsthaus bei Günzburg entschied sie sich, in die Fußstapfen des Vaters zu treten und begann ein Forststudium in Weihenstephan bei München. Lenz kennt somit beide Seiten bestens und sagt: „Forstwirtschaft kann nicht ohne Jagd und die Jagd nicht ohne Forstwirtschaft.“ Sie trägt ein schickes Dirndl und natürlich ihr Diadem.

Gezogen wird das imposante Gefährt von vier Kaltblütern. Die Pferde „reisen“ am frühen Sonntagmorgen für ihren Auftritt mit ihrem Besitzer, dem Jäger Johann Veicht, aus Bad Kötzting an.

Im Mittelpunkt der Szenerie auf dem Wagen steht in diesem Jahr die Gams, die von der Schutzgemeinschaft Deutsches Wild zum Tier des Jahres 2012 gewählt wurde. Die Gams ist ein wahrer Kletterkünstler und perfekt an das Leben im Gebirge angepasst. Die Gamsjagd in den bayerischen Alpen ist eine Herausforderung für jeden Jäger.

Der BJV-Wagen wird zu Fuß begleitet von Falknern des Deutschen Falkenordens, die einen Adler und mehrere Greifvögel mit sich führen. Mit dabei sind außerdem mehrere Hundeführer mit ihren Jagdhunden, die Jagdhornbläser-Gruppe St. Hubertus aus Mainburg, sowie Mitglieder des Bunds Bayerischer Jagdaufseher.

Ein besonderer „Hingucker“ sind der Hirsch und die Gams, die auf einem Handwagen mitgezogen werden. Es sind natürlich keine lebenden Wildtiere, sondern lebensgroße Präparate, die täuschend echt aussehen.

Der BJV, anerkannter Naturschutzverband, hat bayernweit rund 46 000 Mitglieder in 160 Kreisgruppen. 95 Prozent der Jäger in Bayern, von Coburg bis zu den Alpen, sind beim BJV Mitglied. Gegründet wurde der Verband im November 1949.

Der Bayerische Jagdverband ist auch auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest auf dem Freigelände auf Stand D1/02 vertreten. Beginn Samstag, 22. September, Ende Sonntag, 30. September 2012.

Hier noch ein paar Informationen zur Gams, nachzulesen auf der BJV-Homepage www.jagd-bayern.de:

Diese robusten Hornträger sind perfekt an ein Leben im Gebirge angepasst und bewohnen die Alpen sowie andere europäische Hochgebirge (Pyrenäen, Apennin, Abruzzen, Tatra, Karpaten, Balkan, Kaukasus). In der deutschen Alpenregion befinden sich die Sommereinstände in den Hochlagen oberhalb der Baumgrenze, während die Wintereinstände eher in tieferen Waldgebieten liegen. Gämsen sind kältetolerant und kommen selbst im Winter mit karger Äsung aus. Im Sommer besteht die Nahrung vorwiegend aus Kräutern und Gräsern, im Winter aus Knospen sowie aus Baumflechten.

Weibchen und Jungtiere leben in einem Herdenverband, während Böcke einzelgängerisch leben und erst im Spätsommer die Herde aufsuchen. Im November beginnt dann die kräftezehrende Brunft. Besonders die Böcke nehmen in dieser Zeit kaum Nahrung zu sich, da sie ständig in Rivalenkämpfe verwickelt sind, und überstehen den Winter aufgrund der Strapazen oft nicht oder verunglücken in den Felswänden.

Nach einer Tragzeit von sechs Monaten wirft die Gamsgeiß Ende Mai oder Anfang Juni ein, selten zwei oder drei Junge, die bald der Mutter folgen und drei Monate gesäugt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer