Potsdam - Bilder einer Stadt

Fotoausstellung des Fotoclub Wismar im Stadthaus Schwerin

(lifePR) ( Schwerin, )
Die Mitglieder des ,,fotoclub-wismar" präsentieren ab 26. Januar 2015 in einer Ausstellung im Erdgeschoss des Schweriner Stadthauses Arbeiten, die auf einer gemeinsamen Reise in das geschichtsträchtige Potsdam entstanden sind. "Wir sind mit offenen Augen durch die Stadt gegangen und wollen die Betrachter auf unsere fotografische Reise mitnehmen. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf Sehenswürdigkeiten der Stadt, sondern auch auf vielen kleinen Momentaufnahmen und Details am Rande", heißt es von den Bildautoren Thomas Witter, Ewald Schütz, Regina Falk, Gerd Falk, Karen Tomczak, Roland Kanis, Jörg Duwe, Marion Haase, Ingrid Kergel, Stefanie Wilk, Viola Kühn und Manfred Jannikoy. Und so fotografieren die Clubmitglieder nicht nur das Schloss und den Park Sanssouci, sondern waren auch in der Natur um die Hauptstadt Brandenburgs unterwegs. "Jeder Teilnehmer der Fototour zeigt hier mit einer Auswahl seiner Motive also auch seine individuelle Sichtweise auf das Erlebte", heißt es zur Ausstellung, die bis zum 27.02.2015 zu sehen ist.

Der ,,fotoclub-wismar" wurde im Oktober 1982 als Arbeitsgruppe an der Ingenieurhochschule gegründet und sechs Jahre später mit der Ehrennadel der ,,Gesellschaft für Fotografie" ausgezeichnet. 1990 erfolgte die Vereinsgründung. In der Vergangenheit gab es mehrere Ausstellungen, nicht nur im MEZ Wismar, sondern zum Beispiel auch an der Wismarer Hochschule, im Baumhaus am Alten Hafen und im Hanse Klinikum, im Schloss Wiligrad, in Neukloster sowie in Schwerin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.