Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 61806

LUMBRICUS – der Umweltbus

Umgebung erfahren und Einfluss nehmen

(lifePR) (Rietberg, ) Vieles in unserer Umwelt liegt im Verborgenen. Neben unmittelbarem Erleben helfen uns technische Hilfsmittel, die weniger augenscheinlichen Dinge in der Natur wahrzunehmen;denn die Faszination liegt häufig im Detail, aber auch im Verständnis der Zusammenhänge.
Mit LUMBRICUS - dem Umweltbus der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW(NUA) kann die eigene Umgebung im Großen und im Kleinen unmittelbar erforscht werden.

Seit 1992 ist LUMBRICUS - der Umweltbus als mobile Umweltstation in ganz NRW unterwegs, seit 2001 mit zwei Fahrzeugen. Mit der technisch hochwertigen Ausstattung der Busse können Wasser-, Boden- und Lärmuntersuchungen direkt im Gelände vorgenommen werden. 26 Arbeitsplätze und eine mobile Laborausrüstung mit Mess- und Analysegeräten, Arbeitsmaterialien für den Naturkundeunterricht sowie Videoanlage, Digitalkameras und PC zu Dokumentationszwecken gehören zur vielseitigen Ausrüstung der Fahrzeuge.

Jugend- und Erwachsenengruppen oder Schulklassen weiterführender Schulen können den Umweltbus für einen Tag kostenlos anfordern. Ein Umweltpädagoge aus dem LUMBRICUS-Team, Ottmar Hartwig, Regina von Oldenburg oder Dietmar Schruck, untersucht dann gemeinsam mit den Gruppen und ihren Betreuern einen Lebensraum im direkten Umfeld.

Die Untersuchungen mit dem LUMBRICUS sind durchweg in drei Phasen aufgebaut:

Zunächst erkunden die Teilnehmer die Umgebung, sammeln Material und führen Messungen durch. Im Bus werden die Funde und Daten analysiert. Im letzten Schritt fügt die Gruppe alle Informationen wie ein Puzzle zusammen und dokumentiert so den Zustand und die Entwicklung des untersuchten Lebensraumes. Daraus ergeben sich oft interessante Schlüsse und Handlungsperspektiven - eventuell auch für eine anschließende Öffentlichkeitsarbeit. Jede Gruppe kann die Ergebnisse ihrer Untersuchungen auf Videoband, Diskette, Plakat oder selbst verfasstem Bericht mitnehmen, um sie später weiter zu bearbeiten.

Die Erlebnisse im LUMBRICUS eröffnen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Einsätze einen emotionalen wie rationalen Bezug zu ihrer Umwelt. "Die selbst gewonnenen Einsichten hinterlassen einen tieferen Eindruck als jedes theoretische Lehrbuchwissen", berichten die Umweltpädagogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Unterhaltsvorschuss für Alleinerziehende

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der Bundestag hat heute in erster Lesung den Entwurf zum Ausbau des Unterhaltsvorschusse­s beraten. Dem Entwurf des Bundesfamilienminist­eriums...

Die mitbestraften Kinder: Wenn die Eltern sanktioniert werden

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Wer Leistungen nach dem SGB II bekommt, ist dem Leistungsträger verpflichtet. Wer einen Termin versäumt oder einen Job nicht antritt wird bestraft....

Gefahr im Netz: Jugendliche müssen besser vor rechtsextremen Köderstrategien geschützt werden

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Rechtsextreme versuchen mit perfiden Methoden im Internet verstärkt Jugendliche zu ködern. Themen wie Hip-Hop oder Onlinespiele nutzen sie als...

Disclaimer