Freitag, 24. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67936

Landesgartenschau: Alles muss raus!

(lifePR) (Schleswig, ) In der Woche nach dem Gartenschau-Finale schlägt die Stunde der Schnäppchenjäger: Zigtausende Blumen suchen einen neuen Garten und in einer großen Versteigerung kommt das Mobiliar der Landesgartenschau unter den Hammer.

Am Wochenende zum großen Finale gehen, und danach die Gartenschau nach Hause holen: Wenn am Sonntag die Landesgartenschau 2008 Schleswig-Schleiregion zu Ende geht, bleiben unzählige Blumen, Stühle, Sonnenschirme und weitere Möbel zurück, die noch lange nicht zum "alten Eisen" gehören. Darum wird die Landesgartenschau-Gesellschaft in einer mehrtägigen Aktion das Inventar der Ausstellung verkaufen.

Los geht es von Dienstag, 7. bis Donnerstag, 9. Oktober jeweils von 11 bis 18 Uhr mit einem großen Blumenverkauf. Alle Pflanzen aus den Wechselflorbeeten, Stauden und Kübelpflanzen werden, wie von den Farbwechseln während der Gartenschau gewohnt, am Haupteingang der Landesgartenschau veräußert, solange der Vorrat reicht.

Am Freitag, den 10. Oktober um 14 Uhr beginnt dann die große Versteigerungsaktion vor der Kinderzeltbühne. Strandkörbe, Sonnenschirme, Park- und Gartenmöbel, Holzzäune, Blumenkästen, Formgehölze, Holzunterstände, Gartenhäuser - alles, was auf der Fläche abgebaut wird, steht zum Verkauf. Ab 10 Uhr ist die Fläche zur Besichtigung geöffnet, Eintritt wird an allen Tagen natürlich nicht erhoben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

lturhighlights und Schlosslichtspiele: Karlsruhe stellt umfangreiches Kulturprogramm auf der ITB 2017 vor

, Kunst & Kultur, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe, 2016 als „lebenswerteste Stadt Deutschlands“ ausgezeichnet, lädt auch 2017 mit seinem milden Klima, dem grünen Zentrum sowie seiner...

JENUFA

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Samstag, 04. März 2017 feiert die Oper JENUFA von Leoš Janáček in der Regie von Dirk Schmeding im Großen Haus des Staatstheaters Darmstadt...

Lesung im Christophsbad: Schülerroman über Flüchtlingsschicksale

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Anhand von Einzelschicksalen beschreibt der Schülerroman „Und plötzlich war es still …“ den Exodus der Christen, Jesiden und Muslime aus Syrien...

Disclaimer