Landeslabor betreibt europaweit größte Grenzkontrollstelle zum Schutz vor Tierseuchen

Beirat der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) besuchte Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen am Flughafen Frankfurt

(lifePR) ( Gießen, )
Die Mitglieder des EFSA Beirats besuchten die Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen (TGSH), eine Abteilung des Hessischen Landeslabors am Frankfurter Flughafen. Der Beirat verbindet die EFSA mit den nationalen Lebensmittelsicherheitsbehörden von sämtlichen 27 EU-Mitgliedstaaten, sowie Island und Norwegen mit dem Ziel, den Austausch von wissenschaftlichen Informationen zu fördern, zusammenzuarbeiten sowie um neu auftretende Risiken möglichst frühzeitig zu erkennen. Die Vorstellung der TGSH stieß bei den Mitgliedern des Beirats auf großes Interesse.

Nachdem die 35 Teilnehmer von der Leiterin der TGSH, Frau Dr. Kristine Jöst, begrüßt wurden, besichtigten sie zunächst die von Lufthansa Cargo betriebene Tierstation, die "Frankfurt Animal Lounge". Dort werden jährlich über 100 Millionen Tiere, die aus der ganzen Welt mit dem Flugzeug nach Frankfurt kommen, vorübergehend untergebracht und auf ihren Gesundheitsstatus untersucht, bevor sie die Weiterreise in ihr Bestimmungsland antreten. Die Besucher des EFSA Beirats konnten sich davon überzeugen, dass die Tiere artgerecht und nach den tierseuchenrechtlichen Bestimmungen untergebracht und betreut werden. Die Unterbringung erfolgt unter Fachaufsicht der 11 Tierärztinnen und Tierärzte, die in der Tierstation der TGSH im Einsatz sind.

Der sich an die Besichtigung anschließende Vortrag über das gesamte Untersuchungsspektrum der Tierärztlichen Grenzkontrollstelle Hessen, die einen bedeutenden Beitrag zur Verhinderung der Einschleppung von Tierseuchen beiträgt, rundete den zweistündigen Besuch des EFSA Beirats ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.