Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151870

"Hören mit Qualität": AUDITORIX Hörspielwerkstatt und AUDITORIX Hörbuchsiegel auf der Leipziger Buchmesse

auch die Projekte klicksafe und Internet-ABC sind vertreten

Düsseldorf, (lifePR) - Das Gemeinschaftsprojekt "Hören mit Qualität" der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der INITIATIVE HÖREN stellt in diesem Jahr seine Lernsoftware AUDITORIX Hörspielwerkstatt und das 2009 gestartete AUDITORIX Hörbuchsiegel mit zahlreichen Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse vor. Im schallisolierten HörZelt der INITIATIVE HÖREN (Halle 3, Stand B 310) können Kinder, Eltern und Pädagogen erfahren, was gute Hörbücher ausmacht, und gleich ausprobieren, wie sie die kostenlose Lernsoftware einsetzen und selber Hörspiele produzieren können.

In einer Podiumsdiskussion diskutieren am Freitag, 19. März, Experten auf dem ARD-Hörbuchforum zum Thema "Qualitätssiegel: Fachjury versus Publikumsvoting". Unter der Gesprächsleitung von Prof. Karl Karst (Programmchef WDR 3) geht es u. a. um die Frage, welchen Beitrag Qualitätssiegel zur Steigerung des Qualitätsbewusstseins in der Öffentlichkeit leisten können. Es diskutieren:

- Wolfgang Antritter, Juror des AUDITORIX Hörbuchsiegels
- Mechthild Appelhoff, Landesanstalt für Medien NRW (LfM)
- Vera Lisakowski, Grimme Online Award
- Wolfgang Schiffer, Leiter WDR Hörspiel und Feature

Auch die Projekte Internet-ABC und klicksafe sind mit Wissenswertem rund um die Themen "Lesen im Internet" und "Suchen, Herunterladen und Tauschen im Internet" am Auditorix-Stand vertreten.

Das Projekt "Hören mit Qualität" der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und der INITIATIVE HÖREN zielt auf die Steigerung der Hörkompetenz bei Kindern und auf die Vermittlung der Fähigkeit, mit Hörbüchern und Hörspielen kreativ und selbstbestimmt umzugehen, sie eigenständig bewerten oder sogar selbst produzieren zu können - Medienkompetenzschulung in grundlegender Form. Die zu diesem Zweck von der SCHULE DES HÖRENS entwickelte Lernsoftware wurde mittlerweile in 60.000 Exemplaren aufgelegt und wird über den Warenkorb der LfM kostenlos an Pädagogen abgegeben sowie auf der Kinderseite www.auditorix.de ausführlich vorgestellt.

Als zweite Realisation ihres Gemeinschaftsprojekts haben INITIATIVE HÖREN und Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) mit großer Resonanz 2009 das AUDITORIX Hörbuchsiegel für qualitativ hochwertige Kinderhörbücher gestartet, das in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgeschrieben wird. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2010. Nähere Informationen unter: www.hoerbuchsiegel.de

Partner des Gemeinschaftsprojekts von INITIATIVE HÖREN und Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) sind die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West, der Westdeutsche Rundfunk (WDR), der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen.

Hier finden Sie die Projekte auf der Leipziger Buchmesse:

AUDITORIX HörZelt, Halle 3, Stand B 310

Podiumsdiskussion: 19.03.2010, 15.00 Uhr, ARD-Hörbuchforum, Halle 3, Stand C400

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eine "Zen-Schatztruhe" für Zen-Anfänger und Fortgeschrittene: „Gelebtes Zen – Aufbruch in die Freiheit“

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Zen bezeichnet die Sammlung des Geistes und die Versunkenheit, in der alle dualistischen Unterscheidungen wie Ich und Du, Subjekt und Objekt,...

ARCD: Neuer Präsident auf der 25. Hauptversammlung des Clubs gewählt

, Medien & Kommunikation, ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland e. V.

Gerhard Aldebert neuer Präsident des ARCD Verleihung der Ehrenpräsidentschaft für den scheidenden ARCD-Präsidenten Wolfgang Dollinger Großer...

USA: 1,4 Millionen Dollar für Forschung zur Tabakregulierung in Ostasien

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das US-amerikanische National Institutes of Health (NIH), die wichtigste Behörde für biomedizinische Forschung in den USA, hat eine Forschergruppe...

Disclaimer