Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 151665

Global Alliance Matrix

International nutzbare Hinweise für Onlineangebote / 21. Transatlantischer Dialog

(lifePR) (Düsseldorf, ) Am 11. und 12. März fand der 21. Transatlantische Dialog der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) statt. Internationale Experten diskutierten dabei über die Umsetzbarkeit einer universellen Sprache zur inhaltlichen Beschreibung von Onlineangeboten. Unter dem Stichwort "Global Alliance Matrix" (GAM) ging es um international nutzbare Hinweise etwa bei Gewaltdarstellungen oder bei erotischen Inhalten. Dies könnte z.B. in Form von Piktogrammen erfolgen.

LfM-Direktor Norbert Schneider sagte: "Wir wollen mithelfen, dass Onlineangebote wie zum Beispiel Spiele bei jugendschutzrelevanten Inhalten so gekennzeichnet sind, dass Nutzer überall auf der Welt einen schnellen Überblick über solche Angebote bekommen."

Daten sollen künftig standardisiert verfügbar sein: Je nach nationalem Kontext oder individueller Einstellung könnten Hinweise z. B. in unterschiedliche Altersempfehlungen münden.

Im Zentrum der Expertendiskussionen standen sowohl die Realisierungschancen bei unterschiedlichen nationalen Regelungen für den Jugendschutz als auch zu überwindende technische und organisatorische Hürden des geplanten supranationalen Systems für das Online-Labeling. Die Teilnehmer setzten sich aus Repräsentanten verschiedener Prüfstellen aus Südkorea, Großbritannien und Deutschland sowie Vertretern des Europarats, NGO's und Unternehmensverbänden zusammen.

Im Rahmen der Veranstaltung konstituierte sich die "GAM Task Force", deren Mitglieder sich vorgenommen haben, den Stand der bisherigen Initiative weiter voranzutreiben und die Realisierung einer solchen Informationsplattform zu prüfen.

Informationen zur Veranstaltungsreihe "Transatlantischer Dialog" (TAD) der LfM mit detaillierten Tagungsberichten, Forschungsergebnissen etc. sind hier (http://www.lfm-nrw.de/lfr/veranstaltungsreihen/transatlantischer-dialog.php) abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sicherheitsrisiko mobile Apps

, Medien & Kommunikation, mso - medienservice online

Smartphones und Tablets sind für viele aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch die Apps darauf, die das Leben so manches Mal leichter machen,...

Nur noch bis 31. März: Freiwillige Beiträge für 2016

, Medien & Kommunikation, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Freiwillige Beiträge für das Jahr 2016 müssen spätestens bis zum 31. März 2017 eingezahlt sein. Darauf weisen die Regionalträger der Deutschen...

Significant price reductions for large format advertising prints

, Medien & Kommunikation, Onlineprinters GmbH - diedruckerei.de

Just in time for the start of the exhibition season, Onlineprinters has reduced the prices for various large format print products. Customers...

Disclaimer